26.11.2015 | 10:10

„Theaterführer Weinviertel" präsentiert Highlights im Winter

17 Produktionen bis Februar 2016

Die soeben in einer Auflage von 6.500 Stück erschienene 74. Ausgabe des „Theaterführers Weinviertel" bietet einen gewohnt informativen Überblick über die auch im Winter zahlreichen Produktionen der Weinviertler Theaterszene. Seit beinahe zwei Jahrzehnten liefert die Broschüre vier Mal jährlich dem interessierten Publikum eine wertvolle Übersicht über die Laientheater-Produktionen der Region. Insgesamt werden diesmal 17 Produktionen für alle Altersgruppen im Zeitraum von Dezember 2015 bis Februar 2016 präsentiert:

So zeigt der Theaterverein Kirchberg am Wagram im Dezember mit der Komödie „Tom, Dick und Harry" von Ray und Michael Cooney ein turbulentes Stück über drei Brüder am Rande des Wahnsinns. Von zwei englischen Gentlemen, ihren Leidenschaften und ihrem gesellschaftlichen Rang handelt Oscar Wildes Komödie „Bunbury", die das Jugendtheater Eibesthal rund um die Weihnachtsfeiertage zur Aufführung bringt. Zum „Rendezvous mit einer Leiche" wiederum lädt die Theatergruppe Gaiselberg, die in der Krimikomödie nach Agatha Christie allerlei Irrungen und Verwirrungen zu lösen hat. Für Kinder ab dem Schulalter zeigt die Theatergruppe T.A.B.U. im Februar in Gänserndorf eine lustige Spielversion von Johann Wolfgang von Goethes Ballade „Der Zauberlehrling". Ein Highlight für Kinder sind auch die verschiedenen Produktionen der Puppenbühnen Ultima Ratio in Karnabrunn sowie He-Lo Szenarium in Korneuburg.

Erhältlich ist der kostenlose Theaterführer in allen Weinviertler Raiffeisenkassen, direkt bei der Kulturvernetzung NÖ / Büro Weinviertel unter 02572/202 50 und e-mail weinviertel@kulturvernetzung.at sowie als Download unter http://www.kulturvernetzung.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung