02.11.2015 | 13:41

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Eine Handvoll Rosinen" in Mödling bis „Krach" in St. Pölten

Heute, Montag, 2. November, zu Allerseelen, liest Daniel Zipfel ab 19.30 Uhr im Evangelischen Lichthaus in Mödling aus seinem Romanerstling „Eine Handvoll Rosinen". Am Sonntag, 8. November, folgt hier ab 11 Uhr eine Lesung von Klaus Pumberger aus seinem Buch „Worüber wir nicht geredet haben: Arisierung, Verdrängung, Widerstand. Ein Haus und die Geschichte zweier Familien", das Ludwig Beers Leben als Widerstandskämpfer thematisiert. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/1525210, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Am Mittwoch, 4. November, wird ab 17 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten der Tagungsband „St. Pölten zwischen den Kriegen - Politik Wirtschaft Kultur 1918 - 1938", die Sammlung von Vorträgen einer gemeinsamen Tagung des NÖ Landesarchivs und des Kulturamts der Landeshauptstadt im September 2013, präsentiert. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2602 und http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/.

Ebenfalls am Mittwoch, 4. November, wird ab 19 Uhr im Rahmen der „Berndorfer Buchausstellung" das Buch „Gruß aus Berndorf", ein Bilderalbum mit historischen Ansichtskarten", von Reinhard Muschik vorgestellt. Nähere Informationen beim Kral Verlag unter 0660/4357604, e-mail office@kral-verlag.at und http://www.kral-verlag.at/.

Am Mittwoch, 4., und Donnerstag, 5. November, ist Lukas Resetarits mit seinem neuen Kabarettprogramm „Schmäh" zu Gast in der Bühne im Hof in St. Pölten; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Am Dienstag, 10., und Mittwoch, 11. November, folgt jeweils ab 19.30 Uhr die Jubiläumsgala „10. Galanacht der Operette" mit Alexandra Reinprecht, Vinzent Schirrmacher, Marco di Sapia, Wilhelm Schupp, dem Europaballett St. Pölten etc. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Die 20. „Wiener Neustädter Buchwoche" setzt ihr Programm am Mittwoch, 4. November, ab 19 Uhr im BORG mit „China. Hinter dem Reis" fort. Am Donnerstag, 5. November, liest Vea Kaiser ab 19 Uhr im BORG aus ihrem Buch „Makarionissi oder Die Insel der Seligen", am Samstag, 7. November, feiert dann der Clubpoesie ab 19 Uhr im BORG mit der Präsentation seines dritten Buchs „Beautiful Losers" zehnten Geburtstag. Am Sonntag, 8. November, liest die Ö3-Journalistin Birgit Pointner ab 11 Uhr im Wasserturm „Geschichten rund ums Wasser", ehe am Montag, 9. November, Irene Colin ab 19 Uhr im BORG unter dem Titel „Herbst-zeitlos" Texte von Rainer Maria Rilke, Theodor Fontane, Fritz Grünbaum u. a. rezitiert. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02622/373-930 und http://www.wnkultur.at/.

Die „Badener Buchwoche" wiederum stellt am Mittwoch, 4. November, ab 19.30 Uhr im Haus der Kunst in Baden die Bücher „Die Freisinger" von Franz Schnitzer, einen Roman aus dem Jahr 1947, sowie Eva Kubaleks im Rahmen der Kultur.Region.Niederösterreich herausgegebenes Werk „Früher war die Arbeit bequemer. Weinbau und Arbeitswelt der Weinhauer in der niederösterreichischen Thermenregion am Beginn des 21. Jahrhunderts" vor. Am Freitag, 6. November, wird ab 19 Uhr im Sparkassensaal Baden mit Josef Bauers Chronik „Leben und Arbeiten im alten Baden - Handwerk, Gewerbe und Industriegeschichte" die Erinnerung an die „gute alte Zeit" wieder aufgefrischt. Am Sonntag, 8. November, wird ab 10.30 Uhr im Haus der Kunst Susanne Dobeschs Roman „Die Liebe der Claire Mulier" über eine Amour fou in der Wiener Künstlerszene und die Wende zum 20. Jahrhundert vorgestellt. Am Dienstag, 10. November, erzählt dann Ruth Cerha ab 19.30 Uhr im Haus der Kunst „Bora - Eine Geschichte vom Wind"; musikalisch umrahmt wird der Abend von Bojana Foinidis. Nähere Informationen bzw. Karten beim Ticketservice im Haus der Kunst, unter 02252/86800-550 und e-mail haus-der-kunst@baden.gv.at.

Im Theater am Steg in Baden wiederum ist am Donnerstag, 5. November, ab 18 Uhr das Théâtre Soleil aus Moskau mit dem Stück „Eidechse. Zwei Pfeile" zu Gast, das die ewigen Fragen des Lebens nach Liebe und Treue sowie nach dem Guten und dem Bösen aufgreift (Regie: Tatjana Solnceva, Choreographie: Olga Kovalenko). Nähere Informationen und Karten beim Ticketservice im Haus der Kunst Baden unter 02252/86800-550 und e-mail haus-der-kunst@baden.gv.at.

„Saus & Braus" heißt es am Donnerstag, 5. November, in den Stadtsälen Traiskirchen, wenn die Kabarettistin Regina Hofer ab 20 Uhr ihr neues Soloprogramm auf die Bühne bringt. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/508521-10.

Zum zehnjährigen Jubiläum des „Theaterherbstes" bringt das Schauspiel Scheibbs von Donnerstag, 5., bis Sonntag, 8., sowie von Donnerstag, 12., bis Samstag, 14. November, im Kultur.Portal Scheibbs Arthur Schnitzlers Tragikomödie „Das weite Land" zur Aufführung (Regie: Christina Meister). Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr bzw. am Sonntag um 17 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0664/3735643, e-mail impuls.kultur@aon.at und http://www.impulskultur.at/.

Am Freitag, 6. November, gastiert Heinz Marecek mit seinem Programm „Lauter lachende Lyrik" im Plenkersaal in Waidhofen an der Ybbs. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255.

Ebenfalls am Freitag, 6. November, begibt sich Andrea Händler ab 20 Uhr in der Bühne Mayer in Mödling mit ihrem Kabarettprogramm „Ausrasten" auf eine Reise in das wilde Absurdistan der angeblich schönsten Wochen des Jahres. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/24481, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

In einem weiteren NÖ Bühnenwirtshaus, dem Ballonwirt Aigner in Wieselburg, ist am Freitag, 6. November, Kabarettist Walter Kammerhofer „Auf der Pirsch" zu erleben. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Ballonwirt Aigner unter 07416/652933, e-mail kulturhof@ballonwirtaigner.at und http://www.ballonwirtaigner.at/.

Im Rahmen des Projektes „Wir sind Bühne. Musical" haben mehr als 60 Kinder aus Weinviertler Musikschulen unter der künstlerischen Leitung von Luzia Nistler Cole Porters „High Society" einstudiert. Zum ersten Mal zu sehen ist das Musical am Freitag, 6. November, ab 19.30 Uhr im Stadtsaal Hollabrunn (Vorpremiere). Die Premiere findet am Samstag, 7. November, ab 19.30 Uhr statt; am Sonntag, 8. November, gibt es ab 17 Uhr in Hollabrunn eine weitere Vorstellung. Karten unter http://www.oeticket.com/; nähere Informationen beim Musikschulmanagement NÖ unter 02742/9005-16891, e-mail tamara.sedlmaier@musikschulmanagement.at und http://www.musikschulmanagement.at/.

Die „Kabarettschiene Mistelbach" präsentiert am Freitag, 6. November, ab 19.30 Uhr im Stadtsaal Mistelbach Andreas Vitásek und seinen „Sekundenschlaf". Nähere Informationen und Karten unter 02572/2515-5262, e-mail kabarett@mistelbach.at und http://www.mistelbach.at/.

In der Arbeiterkammer Mistelbach wiederum feiert am Freitag, 6. November, ab 19.30 Uhr Ken Ludwigs Boulevardkomödie „Cyrano in Buffalo" in einer Produktion der Bunten Bühne Mistelbach Premiere (Regie: Stephan Witzlinger). Folgetermine: 7., 13. und 14. November jeweils ab 19.30 Uhr sowie 8. und 15. November jeweils ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice der Stadtgemeinde Mistelbach unter 02572/2515-2130 bzw. http://www.buntebuehne.at/.

Das Festival „Wachau in Echtzeit" setzt am Freitag, 6. November, sein Programm mit „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen" fort: Nach einem Konzept des iranischen Autors Nassim Soleimanpour erhält dabei ein Schauspieler erst zu Beginn der Vorstellung seinen Text und muss ihn ohne Proben, Regisseur oder Bühnenbild auf die Bühne bringen. Den Anfang macht Lilian Klebow; Beginn im Kellerschlössel der Domäne Wachau in Dürnstein ist um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 8. November, gehen dann Doris Hindinger und Ali Jagsch ab 19.30 Uhr im Schloss Spitz unter dem Titel „Szenenwechsel" den bekanntesten Liebeszenen der Filmgeschichte auf den Grund; musikalisch begleitet wird der Abend von Boris Fiala. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und http://www.wachauinechtzeit.at/.

Im Rahmen des „Kabarett & Comedy Festivals" Krems tritt am Freitag, 6. November, im Stadtsaal Krems Gernot Kulis mit seiner Stand-Up-Comedy „Kulisionen" auf. Am  Samstag, 7. November, präsentiert dann Otto Schenk hier „Sternstunden & Alte Hüte". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; Karten u. a. beim Kremser Bühl Center unter 02732/73300-40; nähere Informationen unter http://www.kabarettundcomedy.com/.

Das Literaturhaus NÖ in Krems/Stein lädt im Rahmen von „Literatur & Wandern" am Freitag, 6. November, unter dem Titel „Die andere alte Wachau im Weitenbachtal" zu einer Fackelwanderung von Weiten nach Heiligenblut. Beginn ist um 15 Uhr; ab 18 Uhr liest Bodo Hell in der Wallfahrtskirche Heiligenblut in Raxendorf. Am Samstag, 7. November, folgt ab 15 Uhr eine weitere Fackelwanderung, diesmal geht es unter dem Titel „Venus - Frau von W." rund um den Willendorfer Fundort; Schlusspunkt ist eine Lesung von Jonas Lüscher ab 18 Uhr in Schneiders Gasthof zur Venus in Willendorf in der Wachau. „Auf und um den Trenning" geht es dann am Sonntag, 8. November, wobei ab 14 Uhr „Weinberge, Winzer und Wienerlieder" im Mittelpunkt stehen; Thomas Hojsa und Helmut Emersberger geben abschließend ab 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Mühldorf ein Konzert. Nähere Informationen und Anmeldungen  beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/ bzw. http://www.literaturundwandern.at/.

Am Samstag, 7. November, steht im Schloss Fischau mit „Adolf Loos - Frauen und Freunde" ein skurriles Lustspiel von Helmut Korherr auf dem Programm (Regie: Roman Kollmer). Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Forum Bad Fischau-Brunn unter 0664/2339110, e-mail art@schloss-fischau.at und http://www.schloss-fischau.at/.

Ebenfalls am Samstag, 7. November, lädt das BIZ Purkersdorf ab 19 Uhr unter dem Titel „Goldene Hochzeit" zu einem Musiktheaterabend mit dem Musischen Kreis Brunn am Gebirge. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01-282, Ursula Burg, e-mail u.burg@purkersdorf.at und http://www.purkersdorf.at/.

In der Alten Hofmühle in Hollabrunn findet am Samstag, 7. November, im Rahmen des Weinviertler Museumstreffens eine Buchpräsentation statt, bei der ab 17 Uhr „Das alte Hollabrunn und seine Katastralgemeinden in früherer Zeit" vorgestellt werden. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Hollabrunn unter 02952/2102 bzw. e-mail klaus_altmann@aon.at.

Im Stadttheater Mödling feiert am Samstag, 7. November, ab 19.30 Uhr „Tannöd", ein Kriminalfall von Andrea Maria Schenkel in der Stückfassung von Maya Franke und Doris Happl, Premiere (Regie: Rüdiger Hentschel). Folgetermine: 12. bis 13., 17. sowie 19. bis 21. November jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 15. November ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, http://www.stadttheatermoedling.at/ und http://www.theaterzumfuerchten.at/.

„Besucht uns doch mal" nennt sich ein Schwank von Erich Koch, den die Theatergruppe Oeynhausen unter der Regie von Herta Weber am Samstag, 7. November, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 8. November, ab 16 Uhr im Georg-Schütz-Saal in Oeynhausen zur Aufführung bringt. Nähere Informationen und Karten unter 0680/2089111 und 0676/3149512.

Im Arkadensaal in Langenlois ist am Sonntag, 8. November, ab 19 Uhr Reinhard Hauser in dem auf dem Briefwechsel zwischen Vincent van Gogh und seinem Bruder Theo basierenden Monodrama „Van Gogh" von Jean O\'Cottrell zu sehen. Nähere Informationen und Karten unter 0664/5145503.

Am Sonntag, 8. November, laden auch das Landestheater Niederösterreich und das Stadtmuseum St. Pölten zu einem Bürgergespräch mit Renate Aichinger, Bettina Hering, Thomas Pulle und Heinrich Wohlmeyer zur Bürgerproduktion 4.0, „Stadtgeschichten". Beginn im Stadtmuseum ist um 11 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600 und http://www.landestheater.net/.

Am Montag, 9. November, lesen Robert Bouchal und Johannes Sachslehner ab 19 Uhr in der Stadtgalerie Mödling zum Thema „Angriff auf Wien. Das Kriegsende 1945". Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Buchhandlung Kral unter 02236/322421.

Am Dienstag, 10. November, gastiert die Schaubühne Wien mit der musikalischen Komödie „Die Drei von der Tankstelle" nach dem gleichnamigen Film von Wilhelm Thiele im Stadttheater Wiener Neustadt (Regie: Marcus Strahl). Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21, e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at und http://www.wnkultur.at/.

Schließlich liest Alexander Hacke, Gitarrist und Bassist der Band Einstürzende Neubauten, am Dienstag, 10. November, ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten aus seiner Autobiografie „Krach"; vorgesehen sind dabei auch musikalische Einlagen. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/21400 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung