31.05.2012 | 15:24

Ausstellungen, Museen und Kunst im öffentlichen Raum

Vom Museum für Alltagsgeschichte in Neupölla bis zum Schiele-Museum in Tulln

Das Erste Österreichische Museum für Alltagsgeschichte in Neupölla präsentiert heuer eine Sonderausstellung mit regionalem Bezug: Noch bis 15. Juli werden dabei unter dem Titel „Matthias Laurenz Gräff: Allegorie - Stillleben - Landschaft" Gemälde und Graphiken des jungen Künstlers aus Gars am Kamp gezeigt, darunter auch einige Ortansichten wie Rosenburg, Altenburg, Ottenstein, Waldreichs und Schauenstein, die Gräff eigens für die Schau angefertigt hat. Öffnungszeiten: Sonntag und Feiertag von 14 bis 17 Uhr; nähere Informationen bei der Marktgemeinde Pölla unter 02988/6220, e-mail gemeinde@poella.at und www.poella.at/Museum.

Seit gestern, Mittwoch, 30. Mai, ist im Rathaus von Wolkersdorf eine Ausstellung von Mitgliedern der NÖ Fotoinitiative „FLUSS" zu sehen. Gezeigt werden die Arbeiten von Martin Breindl, Heinz Cibulka, Horst Dockal, Christine Elsinger, Beba Fink, Magdalena Frey, Charlotte Gohs, Leo Kandl, Norbert Math, Elfriede Mejchar, Wolfgang Müllner, Andrea Sodomka und Jens-Jakob Thodberg bis 27. August; Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 7.30 bis 15.30 Uhr, Dienstag von 7.30 bis 18 Uhr, Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Fotoinitiative „FLUSS" unter 02245/5455, e-mail info@fotofluss.at und http://www.fotofluss.at/.

Heute, Donnerstag, 31. Mai, wird um 18 Uhr im Rathaus von Purgstall an der Erlauf die NöART-Ausstellung „Nacktheit dein Name sei Akt - Unschuld - Schönheit" eröffnet. Zu sehen sind die Werke von Wander Bertoni, Oskar Bottoli, Alfred Czerny, Otto Eder, Gerda Fassel, Oskar Höfinger, Alfred Hrdlicka, Heinz Leinfellner, Josef Pillhofer, Giovanni Rindler, Rudolf Schwaiger und Ben Siegel bis 10. Juni. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Dienstag zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und http://www.noeart.at/.

Ebenfalls heute, Donnerstag, 31. Mai, wird um 19 Uhr in der Wüstenrot-Beratungsstelle Krems die Ausstellung „Wein im Bild" von Peter Schneider eröffnet. Begleitet werden die vornehmlich Weinviertler Kellergassen und Ortsbilder zeigenden Arbeiten des in Großweikersdorf geborenen Malers durch Aphorismen von Henry Feketitsch. Ausstellungsdauer: bis 29. Juni während der Öffnungszeiten; nähere Informationen unter 0699/11 35 11 77, Franz Müllner, und http://www.mvmfm.at/.

Heute, Donnerstag, 31. Mai, begibt sich auch die Reihe „Scheinwerfer" des Stadtmuseums Wiener Neustadt ab 17 Uhr wieder auf die Suche nach einem interessanten Objekt, diesmal verlässt der Scheinwerfer das Museum und wirft sein Licht auf einen Nachbarn des Hauses. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

Morgen, Freitag, 1. Juni, wird um 19.30 Uhr im Atelier Staudinger in Wolkersdorf die Ausstellung „Wolfgang Krebs: Arbeiten 2008 - 2012" eröffnet. Ausgangspunkt für die Arbeiten des 1959 geborenen und im Weinviertel lebenden Künstlers sind oftmals Wasser, Flusslandschaften und Uferbereiche, welche die Dinge in Fluss bringen. Öffnungszeiten: Samstag von 9 bis 18 Uhr, Sonntag und Feiertag von 14 bis 18 Uhr sowie an Wochentagen nach Voranmeldung unter 0699/10 29 58 13. Nähere Informationen beim Atelier Staudinger unter 02245/3744, e-mail galerie@staudinger.at und http://www.atelierstaudinger.at/.

Der Standort Zwettl der Malakademie NÖ lädt morgen, Freitag, 1. Juni, zu einer Vernissage in das Stadtamt Zwettl; Beginn ist um 19 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 12 Juni während der Öffnungszeiten des Stadtamtes; nähere Informationen unter 0650/526 58 88, Karl Blümel, und http://www.kreativakademien-noe.at/.

„Mensch und Fisch - Die Faszination der Waldviertler Teiche" nennt sich eine Ausstellung auf Schloss Weitra, die am Samstag, 2. Juni, um 16 Uhr eröffnet wird. Im Zentrum der Schau steht die Jahrhunderte alte Geschichte der Teichwirtschaft im Waldviertel, die vielfältige Nutzung, die Kunst der Bewirtschaftung, die Produktion von Speisefischen, Transport und Verkauf sowie die Bedeutung des Fisches als Nahrungsmittel in Geschichte und Gegenwart. Parallel dazu beleuchtet eine Partnerausstellung im nahen Žumberk bei Nový Hrady die Teichwirtschaft in Südböhmen. Ausstellungsdauer: bis 30. September; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Weitra unter 02856/5006 und e-mail gemeinde@weitra.gv.at.

„S/W - keine Grauwerte!" heißt es ab Samstag, 2. Juni, im „kunstraumarcade" in Mödling. 34 Künstler wurden dafür um jeweils eine kleinformatige Arbeit gebeten, die entweder schwarz oder weiß oder beides ist. Durch die farbliche Reduktion ergeben die vielen Werke verschiedenster Materialität und Herkunft auf relativ engem Raum eine gemeinsame Rauminstallation; die Vernissage beginnt um 18 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 7. Juli (zur Finissage wird ab 19 Uhr auch ein Galeriefest gefeiert); Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim „kunstraumarcade" Mödling unter 02236/86 04 57 und 0664/767 51 43, e-mail arcade@artprint.at und http://www.kunstraumarcade.at/.

Das Heimatmuseum Fischamend veranstaltet am Samstag, 2. Juni, wieder einen „Museumstag": Heimatmuseum und Luftfahrtausstellung haben dabei ab 10 Uhr geöffnet, um 15 Uhr beginnt das Museumsfest „140 Jahre Feuerwehrtechnik", das eine Präsentation restaurierter historischer Fahrzeuge, eine Trachtenmodenschau, einen Auftritt des MV Klein Neusiedl/Enzersdorf etc. umfasst. Nähere Informationen beim Heimatmuseum Fischamend unter 02232/773 00 und 0676/534 25 07, Franz Lorenz, e-mail heimatmuseum.fischamend@aon.at und http://www.heimatmuseum-fischamend.at/.

Auch die Kartause Mauerbach lädt am Samstag, 2., und Sonntag, 3. Juni, zu „Tagen der offenen Kartause". Am 2. Juni ab 14 Uhr und am 3. Juni ab 10 Uhr gibt es dabei neben vielfältigen Informationen zum Thema historische Handwerkstechniken und Restaurierung wie einem Baudenkmalpflege-Workshop oder einer Open-Air-Steinmetz-Werkstatt auch Weinverkostungen, Musik mit der 4-G\'span Musi, ein eigenes Kinderprogramm etc. Um 14 Uhr wird dann am Sonntag, 3. Juni, die Sonderausstellung „Geschichte(n) zur Kartause Mauerbach" mit Sagen, Legenden und historischen Fotos zur Kartause eröffnet. Öffnungszeiten: bis 28. Oktober an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Bundesdenkmalamt/Kartause Mauerbach unter 01/979 88 08, e-mail mauerbach@bda.at und http://www.bda.at/.

Das Stadtmuseum Traiskirchen veranstaltet am Sonntag, 3. Juni, ab 10 Uhr die Mia Mautz-Kinderführung „Komm‘, wir gehen einkaufen". Nähere Informationen beim Stadtmuseum Traiskirchen unter 0664/202 41 97, e-mail info@stadtmuseum-traiskirchen.at und http://www.stadtmuseum-traiskirchen.at/.

Die Kunsthalle Krems lädt am Dienstag, 5. Juni, ab 18.30 Uhr zu „Art in the City" mit einem Welcome-Drink, einer geführten Tour durch die Ausstellung „Wunder. Kunst, Wissenschaft & Religion vom 4. Jahrhundert bis zur Gegenwart" mit Direktor Hans-Peter Wipplinger sowie einem anschließenden Come together. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10, e-mail office@kunsthalle.at und http://www.kunsthalle.at/.

Unter dem Titel „Flashdance" präsentiert das NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst in St. Pölten demnächst sinnlich-freche Kunst der 1980er-Jahre; eröffnet wird die Schau am Freitag, 8. Juni, um 18 Uhr. Gezeigt werden die Arbeiten von Iris Andraschek, Wolfgang Böhm, Heinz Cibulka, Sini Coreth, Gunter Damisch, Wolfgang Denk, Magdalena Frey, Barbara Höller, Gerlinde Thuma, Richard Jurtitsch, Hans Kupelwieser, Gerhard Kaiser, Oskar Putz, Robert Kabas, Franz Schwarzinger, Roman Scheidl, Walter Vopava, Manfred Wakolbinger, Erwin Wurm, Gerlinde Wurth, Günter Wolfsberger, Leo Zogmayer und Robert Zahornicky bis 26. August. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr; nähere Informationen beim NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst unter 02742/35 33 36, e-mail noedok@aon.at, http://www.noedok.at/ und www.kunstnet.at/noedok.

Am Samstag, 9. Juni, führt eine „Landpartie zur Kunst im öffentlichen Raum" nach Stockerau (Peter Sandbichler), Korneuburg (Nikolaus Gansterer, Hans Schabus) und Harmannsdorf („L\' Education de Rosette - Bertha von Suttner und Tiflis" mit Arbeiten von Josef Dabernig, Katrina Daschner, Stefan Frankenberger, IRWIN, Helmut und Johanna Kandl, Sonia Leimer, Markus Schinwald und Nino Sekhniashvili). Abfahrt ist wie üblich um 10 Uhr bei der Universität Wien; nähere Informationen und Anmeldungen beim Amt der NÖ Landesregierung/Abteilung Kunst und Kultur unter 02742/9005-16273, Martina Bochusch, e-mail martina.bochusch@noel.gv.at bzw. http://www.publicart.at/.

Ebenfalls am Samstag, 9. Juni, feiert Mia Mautz, die Museumskatze von „abenteuer INDUSTRIE", ab 10 Uhr in Gutenstein ein Sommerfest. Rund um das Waldbauernmuseum stehen dabei Hubschrauberrundflüge, eine Modellflugshow, Livemusik mit der Musikschule Oberes Piestingtal sowie Aktivitäten wie Hochrad fahren und Ziegelschlagen etc. auf dem Programm. Nähere Informationen unter 0676/626 88 41 und http://www.abenteuer-industrie.at/.

Schließlich hält das Egon-Schiele-Museum in Tulln am Sonntag, 10. Juni, einen weiteren „Treffpunkt Schiele" ab: Ab 13 Uhr geht es bei der Führung und dem Atelierprogramm unter dem Motto „Angestiftet ..." diesmal um den Schwerpunkt „Zeichnen wie Schiele". Nähere Informationen beim Egon-Schiele-Museum Tulln unter 02272/645 70, e-mail info@egon-schiele.eu und http://www.egon-schiele.eu/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung