03.01.2012 | 11:53

Positive Jahresbilanz bei Regionalförderprojekten

Bohuslav: Bisher 15.000 Arbeitsplätze neu geschaffen und abgesichert

Im Jahr 2011 wurden bereits 102 Regionalförderprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund 71,7 Millionen Euro für die Regionen Niederösterreichs beschlossen. „Damit starten wir sehr positiv in das Jubiläumsjahr der ecoplus Regionalförderung, die seit 25 Jahren wichtige Wertschöpfung und Impulsprojekte in die Regionen bringt", so Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. Seit dem Start des Regionalisierungsprogramms des Landes Niederösterreich im Jahr 1987 wurden 2.171 Projekte erfolgreich realisiert. Damit konnten über 15.000 Arbeitsplätze im gesamten Bundesland neu geschaffen bzw. abgesichert werden, führt die Landesrätin aus.

Der Beschluss des Landes, der Regionalförderung auch in der Förderperiode 2014 bis 2020 jährlich 29,06 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, schafft Planungssicherheit für Projektträger und Gemeinden. „Gemeinsam mit dem von der Europäischen Union zu erwartenden Fördervolumen geht es für Niederösterreichs Regionen um insgesamt 250 Millionen Euro. Die Verlängerung der Regionalförderung ist ein klares Signal, um Gelder aus Brüssel auch nach 2013 nach Niederösterreich zu holen", sagt Bohuslav.

Ein Schwerpunkt der Regionalförderung wird auch in der neuen Förderperiode der Ausbau des Technologiestandorts Niederösterreich sein. So wurde zum Beispiel im Vorjahr der Ausbau des Technologie- und Forschungszentrums (TFZ) in Wiener Neustadt mit Regionalfördermitteln und EU-Mitteln fortgesetzt. Seit dem Baubeginn 1999 wurden in das TFZ knapp 54 Millionen Euro investiert. „Rund 500 Fachkräfte werden ab Mitte 2012 im TFZ arbeiten, weitere 200 Arbeitsplätze sollen folgen", erklärt die Landesrätin.  

Auch für die Umsetzung der Tourismusstrategie des Landes Niederösterreich ist die Regionalförderung ein wichtiger Partner. So wurde im Jahr 2011 zum Beispiel der Naturpark Buchenberg in Waidhofen an der Ybbs attraktiviert oder die Planung und Errichtung des neuen Edelsteinhauses in Maissau unterstützt. Wichtige touristische Impulse setzte auch das Leader-Programm, das sowohl durch Regionalfördermittel als auch EU-Mittel finanziert wird. Im Jahr 2011 wurden 45 Leader-Projekte seitens ecoplus unterstützt, die insgesamt ein Investitionsvolumen von 7,3 Millionen Euro ausgelöst haben.

Die Aufschließung von Betriebs- und Gewerbegebieten ist ebenfalls ein Schwerpunkt der Regionalförderung. „Im letzten Jahr wurde zum Beispiel in Gerersdorf, Groß Gerungs, Hadersdorf, Krummnußbaum, Mühldorf, Traismauer und Wachtberg-Behamberg die Errichtung von Betriebsgebieten unterstützt. Damit verstärken wir die regionale Zusammenarbeit und sichern Arbeitsplätze vor Ort", sagt dazu ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.   

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, www.ecoplus.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung