15.04.2011 | 10:32

„H13 2011" - Niederösterreich Preis für Performance ausgeschrieben

Einsendeschluss am 23. Mai

Der im Palais NÖ in Wien angesiedelte Kunstraum Niederösterreich schreibt heuer zum fünften Mal den „H13", den Niederösterreich Preis für Performance, aus. Mit diesem Kunstpreis soll der in Inszenierung und Inhalt ebenso vielfältigen wie unterschiedlichen Darstellungsform, die in der österreichischen Kunst bereits eine lange Tradition hat und in den letzten Jahren einer zunehmenden kunsthistorischen Aufarbeitung unterzogen wird, vor allem im Hinblick auf performative Arbeiten der jüngeren Generation spezielle Aufmerksamkeit zuteil werden.

Die Ausschreibung richtet sich an alle KünstlerInnen, die seit mindestens zwei Jahren in Österreich leben und arbeiten. Die BewerberInnen müssen auch UrheberInnen nach dem Urheberrechtsgesetz sein; die eingereichten Performances dürfen bis zum 9. September 2011 nicht öffentlich aufgeführt worden sein. Die Jury besteht aus der Kunstkritikerin Christa Benzer, dem Künstler Wolfgang Flatz, Christiane Krejs, der Direktorin des Kunstraums Niederösterreich, und der Ausstellungsmanagerin Verena Kaspar-Eisert.

Einreichschluss ist der 23. Mai 2011 (Poststempel), die Siegerin oder der Sieger wird bis zum 10. Juni 2011 benachrichtigt. Der „H13 2011" ist mit 2.000 Euro dotiert, die Siegerperformance wird überdies am 9. September im Kunstraum Niederösterreich zur Aufführung kommen. Bei den eingereichten Konzepten sollen daher auch die räumlichen Gegebenheiten des Kunstraums mitbedacht werden. Für die Produktion der Performance steht zusätzlich ein Budget von 2.000 Euro zur Verfügung.

Nähere Informationen beim Kunstraum Niederösterreich unter 01/904 21 11 und e-mail office@kunstraum.net. Die detaillierten Teilnahmeunterlagen gibt es unter www.kunstraum.net/kunstpreis-h13/index_html.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung