Impulstag 20114

Der Impulstag 2014 der NÖ Wohnbauforschung stand im Zeichen des Themas: Wohnraumpotentiale und Wohnungskosten.

 

Er fand am 11. September im sehr gut gefüllten Ostarrichisaal des NÖ Landhauses in St. Pölten statt. In der Begrüßung wies Mag. Franz Maier von der NÖ LAK auf die Bedeutung und die Tradition der NÖ Wohnbauforschung hin, die sich als einer der wesentlichen Fördergeber im Bereich der Wohnbau­forschung etabliert hat.

Die Eröffnung erfolgte durch LAbg. Bgm Christoph Kainz, der die Grüße von LH Erwin Pröll überbrachte und in das Thema einführte.

  1. Nutzung vorhandener Gebäudepotenziale
    1. Nutzungsmöglichkeiten für leerstehende/leerwerdende Wohnbauten im ländlichen Raum
      DI Michael Fleischmann, RaumRegionMensch
    2. Gebäudeflächenmanagement zur aktiven Bewirtschaftung von Wohnflächenpotenzialen
      Univ.Prof. Dr. Walter Schiebel, Univ. für BOKU
  2. Kosten und Qualität im Wohnbau
    1. Lebenszykluskosten im mehrgeschoßigen Wohnbau – Ergebnis von Fallstudien
      Prof. Dr. Helmut Flögl, Donauuniversität Krems
    2. Wird Wohnen durch Reduktion von Gebäudetechnik leistbarer
      DI Josef Wolfbeisser, conplusultra, St. Pölten
    3. Wohn- und Gebäudequalität im betreuten Wohnen
      DI Peter Holzer, Institute of Building Research

Ihr Kontakt zum Thema Wohnbauforschung

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wohnungsförderung/Wohnbauforschung
Landhausplatz 1, Haus 7A
3109 St. Pölten
E-Mail: wohnbauforschung@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14812
Fax: 02742/9005-14975
Letzte Änderung dieser Seite: 6.11.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung