Talentehaus Niederösterreich

Die Förderung von Begabungen wird in Niederösterreich großgeschrieben. Für herausragende Leistungen auf einem Fachgebiet ist eine gezielte und stringente Förderung mit höchstem Anspruch ab dem Kindesalter erforderlich. Durch das Talentehaus NÖ werden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, sich im internationalen Wettbewerb zu behaupten.Die Jugendlichen sollen im Sinne einer nachhaltigen Qualifizierung die Möglichkeit erhalten, sich mit den Besten auf Augenhöhe messen zu können. Das Talentehaus NÖ schafft mit seinem Angebot ein langfristiges, schulbegleitendes (Hoch-)Begabtenförderprogrammen. Ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung Niederösterreichs im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Durch die hochqualitative Förderung soll eine optimale Vorbereitung auf ein Hochschulstudium und das spätere Berufsleben geschaffen werden.

Für die Ausbildung im MINT-Bereich wurde das Fachgebiet der Robotik ausgewählt, da es sich um ein umfassendes, technisches Querschnittsthema handelt. Derzeit laufen in diesem Bereich zwei Ausbildungsschienen:

Roboterprogrammierung

  • Im Rahmen des Moduls „Roboterprogrammierung" lernen die Teilnehmenden verschiedene Programmiersprachen und Programmierkonzepte kennen und anwenden.
  • Alter beim Einstieg: 12 - 14 Jahre

Roboterkonstruktion

  • Im Rahmen des Moduls „Roboterkonstruktion" werden die Teilnehmenden mit der Konstruktion der Hardware von Robotern und allen notwendigen Komponenten vertraut gemacht.
  • Alter beim Einstieg: 14 - 16 Jahre


Die Ausbildung im Talentehaus NÖ

Kinder und Jugendliche, die am Talentehaus NÖ gefördert werden, profitieren von einer flexiblen und maßgeschneiderten Individualförderung in Form von Präsenzstunden und betreuten E-Learning-Angeboten. Die Inhaltsvermittlung erfolgt sowohl in Präsenzeinheiten als auch mittels E-Learning. Die Präsenzeinheiten finden ein Mal im Monat statt. Die E-Learning Aktivitäten erfolgen laufend zwischen den Präsenzterminen. Durch diesen Blended-Learning-Ansatz ist für die Teilnehmenden mit einem Arbeitsaufwand von ca. 10 Stunden pro Woche zu rechnen.

Da fachliche Ausbildung alleine nicht genug ist, bietet das Talentehaus NÖ seinen Teilnehmenden auch im Bereich von Soft Skills die Möglichkeit, sich persönlich weiterzuentwickeln. Beispielhaft werden hier Themen wie Projektmanagement, Teamarbeit, Kommunikation, Zeitmanagement, Konfliktbewältigung, Präsentationstechnik und vieles mehr vermittelt. Das Lernen in der Gruppe wird neben individueller Betreuung ebenso gefördert wie fokussierte Selbst-Recherche unter Einbeziehung der aktuellsten Inhalte aus dem Internet. Interdisziplinarität sowie Anwendungsorientiertheit garantieren eine Exzellenzförderung am Puls der Zeit

Abgerundet wird das Ausbildungskonzept durch Blockwochen und Exkursionen. Dabei können die Jugendlichen ihr Wissen vertiefen und erhalten einen Einblick in die Praxis.

Als Leistungsnachweis erhalten die Teilnehmenden nach jedem Semester ein Zeugnis und zum Abschluss der Ausbildung ein Modulzeugnis, welche die erbrachten Leistungen detailliert bescheinigt.


Ihre Kontaktstelle des Landes für das Talentehaus Niederösterreich

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wissenschaft und Forschung
Landhausplatz 1, Haus 1 3109 St. Pölten  E-Mail: wissenschaft-pr@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13572
Fax: 02742/9005-13029
Letzte Änderung dieser Seite: 13.2.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung