Machbarkeitsstudie Freizeitschifffahrt auf der March

Das March-Thaya Gebiet genießt als einziger Tieflandfluss Österreichs aufgrund der hohen naturschutzfachlichen Bedeutung einen strengen Schutz. Gleichzeitig bietet die Region aber auch Potenzial für einen grenzüberschreitenden Tourismus, unter anderem auch in der Form einer Freizeitschifffahrt.

Seitens der tschechischen und slowakischen Nachbarregionen besteht der Wunsch, die Freizeitschifffahrt in der Region zu etablieren. Diesbezüglich wurde zwischen dem Land NÖ und der Slowakischen Agentur zur Förderung des Schifffahrtswesens eine Studie durchgeführt, um die Rahmenbedingungen für eine allfällige Freizeitschifffahrt auszuloten.

Im Rahmen des Projektes wurde auf beiden Seiten eine rechtliche Analyse durchgeführt, um die bestehenden gesetzlichen Bestimmungen in beiden Ländern zu erheben. Darüber hinaus wurde ein (schifffahrts-) technischer Bericht erarbeitet, der die Schifffahrtsparameter für Freizeitschiffe an der March beleuchtet. Ein wesentlicher Schwerpunkt wurde den ökologischen Rahmenbedingungen gewidmet. Dabei wurden mögliche Auswirkungen der Freizeitschifffahrt auf Natur- und Gewässerschutz untersucht.

Die erarbeiteten Ergebnisse zeigen, dass eine Freizeitschifffahrt nicht gänzlich auszuschließen ist, aber an viele Faktoren vor allem des Naturschutzes angepasst werden müsste. Durch die Studie konnten die wesentlichen Rahmenbedingungen geklärt werden. Diese stehen als Grundlage für weitere Entscheidungen und gegebenenfalls vertiefende Planungen zur Verfügung.

Weiterführende Informationen finden Sie im Projektdatenblatt im Downloadbereich.

Downloads

Ihr Kontakt zum Thema Wasser

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wasserwirtschaft
Landhausplatz 1, Haus 2
3109 St. Pölten
E-Mail: post.wa2@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14271
Fax: 02742/9005-14090   
Letzte Änderung dieser Seite: 17.2.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung