Die Klassische Geflügelpest (Vogelgrippe)

Die klassische Geflügelpest, auch als Aviäre Influenza, Vogelgrippe und als Hochpathogene Influenza-Virus-Infektion (HPAI, Highly Pathogenic Avian Influenza) bekannt, ist eine Seuche des Geflügels, die durch ein Virus hervorgerufen wird und in betroffenen Geflügelbeständen große Ausfälle verursacht. Die Virusausscheidung erfolgt über die Körperflüssigkeiten und den Kot. Kranke Zugvögel können die Virusverbreitung beschleunigen. 

Rechtliche Bestimmungen

Die Überwachung und Bekämpfung dieser Tierseuche ist zusätzlich zu den bereits bestehenden Vorgaben des österreichischen Tierseuchengesetzes in der Geflügelpest-Verordnung und der HPAI-Wildvogel-Geflügelpestverordnung geregelt.

Der Bezirksverwaltungsbehörde ist das Auffinden von toten, wildlebenden Wasservögeln und toten Greifvögeln anzuzeigen. Die Behörde veranlasst die Bergung und die erforderlichen Untersuchungen der verendeten Tiere.


Allgemeine Meldepflicht für Halter von Geflügel und anderen Vögeln

Die Haltung von Geflügel oder anderen in Gefangenschaft gehaltenen Vögeln ist der Bezirksverwaltungsbehörde binnen einer Woche ab Aufnahme der Haltung zu melden. Die Meldung ist bei der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde mit dem Meldeformular, das hier heruntergeladen werden kann, durchzuführen.

Diese Meldepflicht gilt auch für Zoos, Tierheime, Hobbyhaltungen und Kleinhaltungen sowie für Haltungen zu jagdlichen Zwecken. Ausgenommen von der Meldepflicht ist die Haltung von Heimvögeln, die dauerhaft in geschlossenen Räumen und ohne direkten oder indirekten Kontakt zu anderen Vögel gehalten werden.

Die Meldung entfällt für bereits nach § 6 Abs. 3 der Geflügelpestverordnung BGBl. II 2007/309 gemeldete Tierhalter (erfasst durch z.B. AMA-Mehrfachantrag, Geflügelhygieneverordnung, Legehennenregister).

  
weiterführende Links
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Tierseuchen

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Veterinärangelegenheiten und Lebensmittelkontrolle
Landhausplatz 1, Haus 12 3109 St. Pölten E-Mail: post.lf5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13437
Fax: 02742/9005-12801
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung