UVP-Verfahren „Neue Kernkraftanlage am Standort Dukovany, Tschechien"

Schulterschluss der Bundesländer gegen Ausbau des AKW Dukovany

In einer gemeinsamen länderübergreifenden Stellungnahme zur vorliegenden Umweltverträglichkeitserklärung für das Vorhaben „Neue Kernkraftanlage am Standort Dukovany, Tschechien“ sprechen sich die neun österreichischen Bundesländer gegen das geplante Projekt aus. 

„Das Atomkraftwerk Dukovany liegt nur 32 Kilometer von der niederösterreichischen Landesgrenze entfernt und gefährdet Österreich bei einem Unfall. 

Niederösterreich hat sich bereits im September 2016 am ersten Schritt, dem Scopingverfahren beteiligt und eine gemeinsame Fachstellungnahme abgegeben. Ebenso haben sich rund 64.000 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher gegen den Ausbau des AKW Dukovany ausgesprochen.  

Im Zuge des grenzüberschreitenden Verfahrens hat das Tschechische Umweltministerium Ende 2017 die Umweltverträglichkeitserklärung für das Vorhaben „Neue Kernkraftanlage am Standort Dukovany, Tschechien“ an die Republik Österreich übermittelt. 

Seitens der Bundesländer besteht eine Reihe von schwerwiegenden Einwänden gegen die Errichtung weiterer Reaktoren am Standort Dukovany, der Ausbau des AKW Dukovany wird strikt abgelehnt. 

Die gemeinsame Fachstellungnahme zum geplanten Ausbauvorhaben KKW  Dukovany in Tschechien gibt es hier zum Download.

Downloads

Ihr Kontakt zur Anti-Atomkoordination

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Anlagentechnik
Landhausplatz 1, Haus 13 
3109 St. Pölten
E-Mail: post.bd4@noel.gv.at 
Tel: 02742/9005-14251
Fax: 02742/9005-14985 
Letzte Änderung dieser Seite: 25.1.2018
© 2018 Amt der NÖ Landesregierung