07.08.2017 | 11:05

Theater, Tanz, Literatur, Kleinkunst und mehr

Von „Werbung Liebe Zuckerwatte“ in Reichenau bis „Winnetou I“ in Winzendorf

Am Donnerstag, 10. August, gelangt im Rahmen des Thalhof Festivals in Reichenau an der Rax „Werbung Liebe Zuckerwatte“ von Mario Wurmitzer zur Uraufführung; die Premiere beginnt um 19.30 Uhr. Zu sehen ist das gleichermaßen komische wie scharf pointierte städtische Sittenbild um Liebe, Politpropaganda und die Orientierung in einer befremdlichen Welt mit Maxi Blaha, Daniel Frantisek Kamen, Gioia Osthoff und Martin Schwanda (Regie: Anna Maria Krassnigg) weiters am 11., 17., 25., 26. und 31. August jeweils ab 19.30 Uhr. Dazu kommen noch zwei „Salon.Gespräche“: am Donnerstag, 10. August, mit der Sprachwissenschafterin Ruth Wodak und am Freitag, 11. August, mit dem Journalisten Peter Huemer; Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/5625502, e-mail willkommen@salon5.at und www.salon5.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 10. August, feiert im Herrenseetheater Litschau „Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter“, ein parodistisches Spiel von Fritz von Herzmanovsky-Orlando mit Musik von Kurt Schwertsik, Premiere; Beginn ist um 20 Uhr. Gezeigt wird das Stück, bei dem Katharina und Julia Stemberger, Christa und Kurt Schwertsik über 50 Rollen verkörpern, bis Dienstag, 15. August, täglich ab 20 Uhr. Darüber hinaus lädt Theaterleiter Zeno Stanek zu den drei literarischen Matineen „Fräulein Else“ von Arthur Schnitzler (mit Julia Stemberger am Samstag, 12. August), „Die spät bezahlte Schuld“ von Stefan Zweig (mit Katharina Stemberger am Sonntag, 13. August) sowie „Der Österreichische Staatspreis für Literatur“ von Thomas Bernhard (mit Tamara Metelka und Nicholas Ofczarek am Dienstag 15. August); Beginn ist jeweils um 11 Uhr. Das Kinderprogramm umfasst „Bernie, der Bär“ am Samstag, 12. August, und „Die Wunderrose“ am Sonntag, 13. August; Beginnzeit der Puppentheateraufführungen von Stefan Gaugusch und seinem Kasperl & Co-Team ist jeweils 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten u. a. beim Gästeservice Litschau unter 02865/5385 und www.herrenseetheater.at.

Das Wald4tler Hoftheater in Pürbach setzt am Donnerstag, 10. August, die Aufführungsserie der Komödie „Der letzte der feurigen Liebhaber“ von Neil Simon fort; Beginn ist um 20.15 Uhr. Gespielt wird das Zweipersonenstück rund um einen missglückten Seitensprung in der Regie von Hanspeter Horner von Jula Zangger und Günther Götsch. Folgetermine: 11., 12., 16., 17., 18. und 19. August jeweils ab 20.15 Uhr, 10., 11., 16., 17. und 18. November jeweils ab 19.30 Uhr sowie 13. August bzw. 12. und 19. November jeweils ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail office@hoftheater.at und www.hoftheater.at.

Am Freitag, 11. August, präsentiert Zauberkünstler Magic Christian im Rahmen des „Kultur.Sommers.Semmering“ ab 19.30 Uhr im Kurhaus Semmering „Zauberhafte Täuschungen“. Am Sonntag, 13. August, folgt ab 15 Uhr im Kurhaus unter dem Titel „Unmögliches zwischen Frau und Mann oder Eurydike contra Orpheus und umgekehrt“ eine literarische Spurensuche mit Julia Prock-Schauer und Otto Brusatti quer durch die Jahrhunderte von der Antike über Johann Wolfgang Goethe bis Helmut Qualtinger. Ab 18 Uhr gibt es am Sonntag, 13. August, dann noch im Kurhaus unter dem Motto „Polly Adlers Amourhatscher oder - Drei Frauen und ein Lachanfall“ eine Achterbahnfahrt zwischen Liebe und Beziehungschaos mit Angelika Hager, Andrea Händler und Petra Morzé. Nähere Informationen und Karten unter 02664/200 25, e-mail tourismus@semmering.gv.at und www.kultursommer-semmering.at.

Die Bühne am Hohen Markt in Krems spielt am Freitag, 11., und Samstag, 12. August, jeweils ab 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 13., und Dienstag, 15. August, jeweils ab 17.30 Uhr weitere Aufführungen der Komödie „Minister gesucht" von Fritz Eckhardt (Regie: Massimo Rizzo). Karten an der Abendkasse; nähere Informationen unter 02732/8219229, Christa Karpischek, e-mail info@roessl.net und www.buehneamhohenmarkt.at.

Am Montag, 14. August, tanzt das Europaballett St. Pölten ab 19.30 Uhr im Schloss Thalheim unter dem Titel „Palais de la Danse“ klassische und moderne Choreografien zur Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Pjotr Iljitsch Tschaikowski. Nähere Informationen und Karten unter 0664/6464303, e-mail karten@schlossthalheimclassic.at und www.schlossthalheimclassic.at sowie 02742/23 00 00, e-mail info@europaballett.at bzw. tickets@europaballett.at und www.europaballett.at.

Schließlich wird noch bis Sonntag, 20. August, bei den Karl May Festspielen im Steinbruch von Winzendorf „Winnetou I“ gespielt – jeweils Freitag ab 18.30 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils ab 14 und 18.30 Uhr sowie am Dienstag, 15. August, ab 14 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02638/20303, e-mail info@festspiele-winzendorf.at und www.festspiele-winzendorf.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung