20.11.2017 | 13:05

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Vom Kornhäuselbau in Baden bis „Herkulis“ in Wiener Neustadt

Am Mittwoch, 22. November, hält DI Peter Prokop ab 19 Uhr im Rollettmuseum in Baden den Vortrag „Das Tagebuch brachte es ans Licht – ein Kornhäuselbau am Theaterplatz“. Nähere Informationen beim Rollettmuseum Baden unter 02252/48255, e-mail rollettmuseum-stadtarchiv@baden.gv.at und www.baden.at.

Am Donnerstag, 23. November, lädt das Literaturhaus NÖ in Krems/Stein zu einer „Krimi Nacht“ mit Stefan Slupetzky („Die Rückkehr des Lemming") und Andreas P. Pittler („Die Spur der Ikonen"). Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail office@ulnoe.at und www.literaturhausnoe.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 23. November, geht ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk die Vorpremiere des neuen Kabarettprogramms von Thomas Maurer, „Zukunft“, über die Bühne. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Am Donnerstag, 23. November, wird auch ab 18.30 Uhr im Kammgarnsaal Möllersdorf das Buch „Wege aus Eisen. Zur Geschichte der Eisenbahnen im Viertel unter dem Wienerwald“ von Peter Wegenstein vorgestellt. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Traiskirchen unter 02252/508521-10, Walter Skoda.

Im Theater Forum Schwechat feiert am Donnerstag, 23. November, ab 20 Uhr Karl Schönherrs Drama „Der Weibsteufel“ in einer Inszenierung von Lilli Schwabe Premiere. Gespielt wird die Dreiecksgeschichte zwischen einem Schmuggler, seiner schönen Frau und einem Grenzsoldaten von Manuela Seidl, Gottfried Neuner und Philipp Stix. Folgetermine: 24., 25., 29. und 30. November sowie 1., 2., 6. und 7. Dezember jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Im Rahmen des „Langenloiser Herbstes“ präsentieren die LaLo-Faschingsgilde und das Stadttheater Kufstein am Donnerstag, 23. November, ab 19.30 Uhr im Arkadensaal Langenlois die Komödie „Shirley Valentine oder die Heilige Johanna der Einbauküche“ von Willy Russell. Am Sonntag, 26. November, rezitiert hier Reinhard Hauser eine dramatisierte Fassung der Novelle „Die wahre Geschichte des Ah Q“ des chinesischen Schriftstellers Lu Xun in der Übersetzung „Die wahre Geschichte des Jedermann“ von Wolfgang Kubin. Musikalisch begleitet wird das Zwiegespräch von Taner Türker; Beginn ist um 18.30 Uhr. Dazu zeigt das Kolumnisten-Paar Gabriele Kuhn und Michael Hufnagl am Samstag, 25. November, ab 19.30 Uhr im Saal der Gartenbauschule Langenlois „Paaradox. Szenen einer Ehe“. Nähere Informationen und Karten bei KulturLangenlois unter 02734/3450-10, e-mail tickets@kulturlangenlois.at und www.kulturlangenlois.at.

Am Freitag, 24. November, wird ab 16 Uhr in der Artothek Niederösterreich in Krems das Buch „Art this way“ mit Fotografien, Objekten, Audioarbeiten, Rauminstallationen, Kunst im öffentlichen Raum etc. von Robert Zahornicky vorgestellt. Im Anschluss findet im Rahmen der Ausstellung „In Krems, um Krems und um Krems herum“ ein Künstlergespräch mit Linde Waber, Robert Zahornicky und Hartwig Knack statt. Nähere Informationen bei der Artothek Niederösterreich unter 02732/90 80 22, e-mail office@artothek.at und www.artothek.at.

Eine Buchpräsentation gibt es am Freitag, 24. November, auch im Haus der Kunst in Baden, wo Eva Woska-Nimmervoll, Daniela Meisel und Gertraud Klemm im Rahmen der „Badener Herbstbuchwoche“ aus der Anthologie „Mein Industrieviertel“ lesen. Beginn ist um 19.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-520 und e-mail kultur@baden.gv.at.

Das Europaballett St. Pölten lädt am Freitag, 24. November, ab 19 Uhr im Theater des Balletts in St. Pölten in den „Palais de la Danse“ ganz im Zeichen von Pjotr Iljitsch Tschaikowski. Auf dem Programm stehen dabei klassische und moderne Choreografien zu „Der Nussknacker“, „Schwanensee“, „Dornröschen“ etc. Nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail info@europaballett.at bzw. tickets@europaballett.at und www.europaballett.at.

In der Theaterwerkstatt des Landestheaters Niederösterreich in St. Pölten wiederum feiert am Freitag, 24. November, ab 19.30 Uhr „Die Marquise von O. Auf der Suche nach dem ‚Ach‘“ mit Texten von Heinrich von Kleist und Katharina Knap Premiere: Die Schauspielerin unternimmt dabei in einem Monolog mit eigenen Worten sowie mit Auszügen aus Kleistschen Briefen eine assoziative Spurensuche in das Innenleben des Dichters und seiner Hauptfigur. Zu sehen ist die Uraufführung weiters am 2. Dezember sowie 25. Jänner, 17. Februar, 9. März und 25. Mai 2018 jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Am Freitag, 24., und Samstag, 25. November, spielt die Theatergruppe Lampenfieber jeweils ab 19.30 Uhr im Pfarrsaal von Deutsch Wagram „Kein Platz für Liebe“, eine Komödie von Anthony Marriott und Bob Grant. Nähere Informationen und Karten unter 0664/173 43 24, e-mail bestellung@lampenfieber.at und www.lampenfieber.at.

Am Samstag, 25. November, feiert ab 17 Uhr im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry in einer Bearbeitung von Ewald Polacek für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Premiere. Folgetermine: 26. November ab 16 und 19 Uhr, 1. Dezember ab 19 Uhr sowie 2. und 3. Dezember jeweils ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Am Sonntag, 26. November, präsentiert Marika Reichhold alias Frau Franzi ab 18 Uhr in der Mölkerei in Mödling „Die Gästeliste“, ihr mittlerweile zehntes Programm. Nähere Informationen und Karten unter 0676/4354600.

Schließlich ist Gernot Kulis mit seinem neuen Comedy-Programm „Herkulis“ am Dienstag, 28. November, zu Gast im Stadttheater Wiener Neustadt. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 bzw. 02622/373-910, e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at und www.wnkultur.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung