Informationen COVID-19

Wichtige Informationen und weiterführende Links 

BMAFJ - Coronaservice 

Weitere Lockerungen für das Vereinstraining im Nachwuchs-, Amateur- und Leistungssport werden in Kürze bekanntgegeben.

In der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit ist das Einhalten der Abstandsregel nicht mehr verpflichtend. Trainingseinheiten im Sportverein sind nicht umfasst. Für Trainingseinheiten im Sportverein sind weiterhin die allgemein geltenden Abstandsregeln einzuhalten: ein Meter Abstand in geschlossenen Räumlichkeiten sowie zwei Meter Abstand bei der Sportausübung. Die Intention des Verordnungsgebers war die Ermöglichung von betreuten Ferien- bzw. Sommercamps, Ferienlagern usw. Auch Sportcamps fallen darunter, aber nicht bloße Trainingseinheiten im Sportverein. Der Unterschied zwischen Sportcamp und Training im Sportverein besteht darin, dass bei einem Ferien- bzw. Sportcamp ein organisierter, in der Regel mehrtägiger Zusammenschluss einer fixen Gruppe vorliegt. Dies kann mit bloßen Trainingseinheiten (selbst wenn sie mehrmals wöchentlich stattfinden) nicht verglichen werden.

Nachfolgend finden Sie einen Leitfaden des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend zum Thema Feriencamps und außerschulische Jugendarbeit im Sommer 2020.

Leitfaden – Feriencamps und außerschulische Jugendarbeit, 18.06.2020 (pdf)


BMKOES – Coronaservice

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport bietet einen Informations-Service für häufig gestellte Fragen zu Auswirkungen der Coronakrise auf den Bereich Sport.

BMKOES – Covid 19 Informations-Service für den Bereich Sport

FACTSHEET – Sportbetrieb, Veranstaltungen, Gastronomie, Beherbergungsmöglichkeiten sowie außerschulische Jugenderziehung und –arbeit und betreute Ferienlager, 18.06.2020 (pdf)

COVID-19 Lockerungsverordnung konsolidiert, BGBl. II Nr. 197/2020 in der Fassung BGBl. II Nr. 299/2020 (pdf)


BMKOES – NPO-Unterstützungsfonds

Non-Profit-Organisationen (NPO) erbringen für unsere Gesellschaft unverzichtbare Leistungen. Auch diese Organisationen sind von der Corona-Krise stark betroffen. Daher unterstützt die österreichische Bundesregierung gemeinnützige Organisationen aus allen Lebensbereichen, vom Sport über Kultur bis zum Sozialbereich, mit Zuschüssen.

Für sämtliche Informationen rund um die Antragstellung wurde die umfangreiche Informationsplattform www.npo-fonds.at eingerichtet. Anträge können ab 8. Juli 2020 gestellt werden.

20. COVID-19-Gesetz, BGBl. I Nr. 49/2020 (pdf)
NPO-Fonds-Richtlinienverordnung, BGBl. II Nr. 300/2020 (pdf)
NPO-Unterstützungsfonds im Überblick (pdf)
NPO-Unterstützungsfonds (Video)

Organisationen, die von der Corona-Krise betroffen sind und zu einer der folgenden Gruppen gehören:

  • Non-Profit-Organisationen, kurz: NPO – wie z.B. Sport-, Kultur- und Tierschutz-Vereine
  • Organisationen, denen nach landesgesetzlichen Vorschriften Aufgaben der Feuerwehr obliegen
  • Gesetzlich anerkannte Kirchen, Religionsgemeinschaften und Einrichtungen, denen auf Grund religionsrechtlicher Bestimmungen nach staatlichem Recht Rechtspersönlichkeit zukommt 

Einen nicht rückzahlbaren Zuschuss. Das bedeutet, dass die Organisation das Geld nicht zurückzahlen muss – vorausgesetzt, die Organisation erfüllt alle Bestimmungen der Richtlinie.

Der Zuschuss ist die Summe aus förderbaren Kosten und Struktursicherungsbeitrag, wenn diese Summe EUR 3.000,- nicht übersteigt. Ist die Summe der förderbaren Kosten und des Struktursicherungsbeitrags höher als 3.000 Euro, erhalten Sie höchstens einen Zuschuss in Höhe des Einnahmen-Ausfalls.

Der Antrag ist ausschließlich in digitaler Form zugänglich - dazu müssen Sie sich auf der Website http://www.npo-fonds.at unter dem Button „Registrieren“ und mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail Adresse anmelden. Anträge auf Papier und Anträge per Mail können leider nicht entgegengenommen werden.



ÖISS – Coronaservice

Das ÖISS ist bemüht, innerhalb seines Wirkungsbereichs und mit seiner Expertise den Betrieb und die Nutzung der Infrastrukturen in Corona-Zeiten bestmöglich zu unterstützen.
Customer Journey, 27.05.2020 (pdf) 
Information Zuschaueranlagen, Befüllung und Abstandsregeln, Stand 06/2020 (pdf)


Österreichisches Rotes Kreuz  - Coronaservice

 Die Änderungen der COVID-19-Lockerungsverordnung sehen ab 1. Juli bei Veranstaltungen mit mehr als 100 TeilnehmerInnen neben einem COVID-19-Präventionskonzept auch die Bestellung eines COVID-19-Beauftragten vor. Wenngleich eine Ausbildung nicht verpflichtend vorgeschrieben ist, bedingt doch die Sorgfalt des Veranstalters den Einsatz von qualifizierten Mitarbeiter*innen. Ein Online-Kurs vermittelt grundlegende und fachliche Kompetenzen die es zukünftigen COVID-19-Beauftragten ermöglichen, ein COVID-19-Präventionskonzept umzusetzen und Maßnahmen zur Reduktion des SARS-CoV-2 Infektionsrisikos zu implementieren.

Eine Ausbildungsmöglichkeit bietet z.B. ein Online-Kurs des Roten Kreuzes 


Service Freiwillige – Coronaservice

Informationen Jahreshauptversammlung 2020


Sport Austria (BSO) – Coronaservice

Sport Austria – Österreichische Bundes-Sportorganisation ist im Austausch mit dem Ministerium und versucht mit ExpertInnen die auftauchenden Fragen und die Folgen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beantworten. 
Detailinformationen (Sport Austria – Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich) 

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Sport
Landhausplatz 1, Haus 13 3109 St. Pölten E-Mail: post.wst5@noel.gv.at
Tel.: 02742/9005 - 12597

Letzte Änderung dieser Seite: 9.7.2020
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung