Integrationspreis 2019: Vorschläge für Integrationsprojekte gesucht!

Auf Initiative von LR Waldhäusl wird zum ersten Mal der Integrationspreis für besondere Aktivitäten und Leistungen, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in Niederösterreich unterstützen, verliehen. Fördern und Fordern mit Hausverstand sind die zentralen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration.

Aufgerufen sind alle Einzelpersonen, Vereine, kirchliche oder karitative Träger, Schulen, Kindergärten, Unternehmen, Organisationen, Kommunen, Firmen, Verbände und sonstige Initiativen, die ihren Sitz in Niederösterreich haben. 


Die Preise

Die Preise sind gestaffelt:

  1. Erster Preis in der Höhe von € 5.000,00
  2. Zweiter Preis in der Höhe von € 3.000,00
  3. Dritter Preis in der Höhe von € 1.000,00 

Das Preisgeld wird von der Integrationshilfe des Landes NÖ zur Verfügung gestellt. 
Für die Preisträger gibt es neben dem Geldpreis auch Anerkennungsurkunden.

Die Integrationspreise werden von einer Fachjury vergeben und durch den zuständigen Landesrat im Rahmen einer eigenen Veranstaltung überreicht. 

Die durchgeführten Integrationsleistungen, Projekte oder Aktivitäten müssen in Niederösterreich stattgefunden haben. Jedes Projekt muss mit einem Titel, einer Kurzbeschreibung (Max. 500 Zeichen) und einer näheren Projektbeschreibung (Max. 2.500 Zeichen, Detailinfos für die Jury) versehen sein: 

1) Was war Ihre Motivation das Projekt/die Initiative zu starten?

2) Welche Ziele verfolgen Sie damit?

3) Welche Wirkungen hatte es?

4) Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere an Ihrem Projekt? 

Die Projekte sollen bereits vollständig umgesetzt sein und nicht länger als zwei Jahre zurückliegen, und bereits konkrete Erfolge bzw. Wirkung zeigen. 

Für jedes Projekt muss mindestens 1 Foto eingereicht werden. (Max. 3 Fotos. Minimale Dateigröße 2,5 MB, maximale Dateigröße 8 MB). Die Bewerbung kann durch aussagekräftige Berichte, Zeitungsartikel, etc. ergänzt werden.


Die Einreichung

Bitte beachten Sie die Einreichfrist. Diese beginnt am 15. April. 2019 und endet am 30. Juni 2019. Wir bitten um Verständnis, dass spätere Bewerbungen nicht mehr berücksichtigt werden können. Mit der Einreichung erklären Sie sich mit der Einhaltung von Urheberrechten, Veröffentlichung und Datenverwendung einverstanden. 

Die Einreichungen (Unterlagen) können bis spätestens Freitag, den 30. Juni 2019, schriftlich (postalisch oder per Mail) an die Koordinationsstelle für Integrationsangelegenheiten (post-ivw2.integration@noel.gv.at) oder an das Büro LR Waldhäusl (buero.waldhaeusl@noel.gv.at)

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Staatsbürgerschaften und Wahlen
Koordinationsstelle für Integrationsangelegenheiten
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 17A 

eingereicht werden.

 

Sie können die Unterlagen gerne auch persönlich einreichen. Unsere MitarbeiterInnen der Koordinationsstelle für Integrationsangelegenheiten sind Montag bis Donnerstag von 8-16 Uhr und an Freitagen von 8-14 Uhr für Sie da. 

Die Abgabe der Einreichunterlagen ist auch persönlich oder auf dem Postweg möglich und hat in 6-facher Ausfertigung zu erfolgen, inkl. Lebenslauf in ausgedruckter Form. 

 

Preisvergabe - Zuerkennung eines Preises 

Bei einer natürlichen Person befindet sich der Hauptwohnsitz (§ 1 Abs. 7 des Meldegesetzes 1991, BGBl. Nr. 9/1992, in der geltenden Fassung), bei einer juristischen Person der Sitz in Niederösterreich, oder das Schaffen fand oder findet in Niederösterreich statt.  

Wenn diese Voraussetzung nicht zutrifft, kann ein Preis auch dann vergeben werden, wenn die auszuzeichnende Person oder Personengruppe mit ihrem Schaffen der Bekräftigung des interkulturellen Zusammenlebens des Landes Niederösterreich gedient hat oder dient. 

Im Zuge der Beurteilung und der Erstellung eines Vorschlages zur Vergabe der Integrationspreise werden von den Fachbeiräten in der Regel schriftliche Bewerbungen samt zugehörigen Einreichunterlagen bewertet.  

Nicht prämierte Unterlagen werden auf dem Postweg retourniert. Wir bitten um Verständnis, dass keine Haftung für nicht ordnungsgemäße Rückstellung der eingereichten Unterlagen bzw. Werke übernommen werden kann. 

Bei allgemeinen Fragen zur Einreichung, die hier nicht beantwortet werden konnten, stehen Ihnen unsere MitarbeiterInnen unter 02742/9005/12648 zur Verfügung.


Einhaltung von Urheberrechten 

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen Urheberinnen und Urheber der eingereichten oder dokumentierten Werke im Sinne des § 10 Abs. 1 des Urheberrechtsgesetzes, BGBl. Nr. 111/1936, in der geltenden Fassung, sein. Mit der Einreichung wird das Einverständnis gegeben, im Fall der Zuerkennung eines Integrationspreises dem Land Niederösterreich unentgeltlich das Recht einzuräumen, das preisgekrönte Integrationsprojekt im Zusammenhang mit der Preisverleihung publizistisch (analog und online) zu verwerten und zu präsentieren.  

Weiters wird mit der Einreichung ausdrücklich zugestimmt, dass im Fall der Zuerkennung eines Integrationspreises das Land Niederösterreich die Daten der Preisträgerin bzw. des Preisträgers gemäß den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000, BGBl. I Nr. 165/1999, in der geltenden Fassung, verwenden darf.


 
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Integrationsangelegenheiten

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Staatsbürgerschaft und Wahlen
Landhausplatz 1, Haus 17A 3109 St. Pölten E-Mail: post-ivw2.integration@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 12630
Fax: 02742/9005 - 13607
Letzte Änderung dieser Seite: 11.4.2019
© 2019 Amt der NÖ Landesregierung