29.05.2018 | 13:45

Sanierung der Zufahrtsstraße „Schoderleh“ im Zuge der L 2310 abgeschlossen

LR Schleritzko: Beitrag für mehr Sicherheit und moderne Verkehrsinfrastruktur

Bedingt durch die aufgetretenen Schäden (starke Rissbildungen, Verdrückungen und Schlaglöcher) entsprach die Fahrbahn der Landesstraße L 2310 im Gemeindegebiet von Altlengbach nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen. Aus diesem Grund hat sich der NÖ Straßendienst dazu entschlossen, die Landesstraße L 2310 von der Laabenbachbrücke Richtung „Schoderleh“ auf einer Gesamtlänge von rund 600 Metern zu sanieren. Die gesamten Bauarbeiten wurden in einem Zeitraum von drei Wochen durchgeführt.

„Erhaltungsmaßnahmen unserer Landesstraßen sind ein wesentlicher Faktor für eine moderne Verkehrsinfrastruktur und sehr wichtig für die Verkehrssicherheit in unserem Land“, so Landesrat Ludwig Schleritzko kürzlich bei der Baufertigstellung.

Auf einer Fläche von rund 2.900 Quadratmetern wurde die Fahrbahn der Landesstraße L 2310 abgefräst und anschließend der gesamte Straßenaufbau wieder neu hergestellt. Die Fahrbahn der Landesstraße L 2260 wurde entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und den örtlichen Verhältnissen mit einer Breite von fünf Metern errichtet. Die Arbeiten führten die Firma Porr Bau GmbH und die Firma Kucher Asphaltfrästechnik GmbH durch. Abschließend wurde durch die Straßenmeisterei Neulengbach das Bankett dem Neubestand wieder angepasst. Die Gesamtbaukosten beliefen sich auf rund 105.000 Euro und wurden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Nähere Informationen: NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung