Radabstellanlagen – Förderung für NÖ Gemeinden

Sichere Fahrradabstellmöglichkeiten steigern die Motivation für das Radfahren.

Das Land NÖ hat daher im Jahr 2017 eine Förderaktion gestartet, die NÖ Gemeinden bei der Anschaffung von Radabstellanlagen finanziell unterstützen soll. Diese Förderung wird auch im Jahr 2018 angeboten.

Förderungsfähige Vorhaben:
Gefördert wird der Ankauf einer neuen RADLAND Radabstellanlage, die eine bestehende, veraltete Anlage ersetzt oder eine neue Abstellgelegenheit in der Gemeinde eröffnet.

Förderungsvoraussetzungen:
Die angeschaffte Anlage muss die Kriterien des „Nachhaltigen Beschaffungsservice NÖ“ erfüllen. Dazu wurden auf der Website des Beschaffungsservices Hersteller gelistet, die die Kriterien erfüllen und auch förderwürdige Anlagentypen anbieten.

Diese Förderung richtet sich an Gemeinden in Niederösterreich. Rechnung und Zahlungsbeleg müssen Gemeindename und Gemeindeadresse aufweisen.

Der „Einkaufsscheck für Radabstellanlagen in NÖ Gemeinden“ ist durch den/die BürgermeisterIn zu unterfertigen.

Das Einreichformular „Einkaufsscheck für Radabstellanlagen in NÖ Gemeinden“ steht als Download zur Verfügung. 

Der vollständig ausgefüllte Einkaufs-Scheck ist bis spätestens 31. Dezember 2018 unter Beilage folgender Unterlagen der Förderstelle vorzulegen:

  • Kopie der Rechnung(en)
  • Kopie der Zahlungsbelege
  • Foto(s) der installierten Anlage 

Ansuchen sind vorzugsweise elektronisch beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3), 3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, E-Mail: post.ru3@noel.gv.at einzubringen.

Auf Verlangen sind der Förderstelle auch die Originalbelege vorzulegen. 

Pro Gemeinde können max. 30 Abstellplätze gefördert werden. Pro Abstellplatz wird ein Zuschuss von max. € 30,-- gewährt, was einer Gesamtförderung pro Gemeinde von € 900,-- entspricht. Die Förderung ist mit max. 50% der Anschaffungskosten (brutto) für die Stellplätze gedeckelt.

Eine Doppelförderung aus Landesmitteln ist ausgeschlossen. Die Förderung kann nur nach Maßgabe der vorhandenen Mittel erfolgen und ist mit 100 Förderfällen limitiert.

Diese Förderaktion ist von 01. Jänner 2017 bis 31. Dezember 2018 gültig.

Grundlage dieser Förderaktion bildet die von der NÖ Landesregierung beschlossene „Richtlinie zur Förderung von Investitionen und Maßnahmen im Bereich Umwelt, Energie und Klimaschutz“.


weiterführende Links
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für die Förderung von Radabstellanlagen

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft
Landhausplatz 1, Haus 14 3109 St. Pölten
E-Mail: post.ru3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 14790
Fax: 02742/9005 - 14940   
Letzte Änderung dieser Seite: 7.2.2018
© 2018 Amt der NÖ Landesregierung