Schutz hochgradig gefährdeter Tagfalterarten auf Wiesen und Weiden in Niederösterreich

Projektkurzbeschreibung / -ziele:

Storchschnabel-Bläuling
Storchschnabel-Bläuling, © Helmut Höttinger

Die Naturschutzmaßnahme im österreichischen Agrarumweltprogramm (ÖPUL WF) bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zum Schutz etlicher wiesengebundener, hochgradig gefährdeter Tagfalterarten. Wissensdefizite bezüglich der Verbreitung sowie Ökologie der Arten und folglich mangelnde Berücksichtigung bei der Auflagengestaltung sowie bei der Flächenakquisition sind hauptverantwortlich für das große Verbesserungspotenzial bei der Umsetzung.

Vorliegendes Projekt soll allen mit der Umsetzung von ÖPUL WF befassten Personen in Niederösterreich ein fundiertes Instrument zum Tagfalterschutz zur Verfügung stellen. Im Hinblick auf die kommende ÖPUL Förderperiode 2015 werden parzellenscharf abgegrenzte Gebietskulissen sowie artspezifische Auflagensets erstellt. Bereits bestehende ÖPUL Naturschutzflächen werden auf ihre Funktion bezüglich Tagfalterschutz überprüft bzw. werden im Einvernehmen mit den LandwirtInnen die Bewirtschaftungsauflagen adaptiert. Das Projekt soll damit auch helfen, die vorhandenen Finanzierungsmöglichkeiten im ÖPUL optimal zur Umsetzung von Natura 2000 zu nutzen und Wissensdefizite zur Verbreitung von Anhang II-Arten der FFH-Richtlinie zu beseitigen.

 

Projektstart: 2010

 

Projektende: 2014

 

Aktueller Projektstatus: abgeschlossen

 

Betroffene Regionen: ganz NÖ

 

Projektträger: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Naturschutz


Projektbericht: im Downloadbereich verfügbar


zurück zur Übersicht
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Naturschutzprojekte

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 4.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung