Schutz- und Pflegemaßnahmen im Lebensraum des Bienenfressers

Projektkurzbeschreibung / -ziele:

Bienenfresser
Bienenfresser© Frank Grinschgl

Der Bienenfresser ist eine in Niederösterreich gefährdete Vogelart mit Schwerpunktvorkommen im pannonischen Raum im östlichen Niederösterreich und Nordburgenland. Er besiedelt klimatisch begünstigte Landschaften und ernährt sich von Insekten. Seine Brutröhren legt er in grabfähigen Geländeanschnitten (z.B. Hohlwege) an.

Von 1999 bis 2008 wurden im Rahmen eines Artensicherungsprogrammes regelmäßige Erhebungen der Bienenfresserkolonien sowie Pflegemaßnahmen an Brutwänden und Management von Nahrungsflächen durchgeführt. Ziel des ggst. Projekts ist die Erhaltung der Brutkolonien, insbesondere der Großkolonien in Materialgewinnungsstätten und Sicherung der Populationsgröße des Bienenfressers auf dem Stand von 2005 (rd. 325 Brutpaare).

Hierfür werden an bedeutenden Kolonien mit aktuellem Handlungsbedarf zwischen 2011 und 2013 Pflegemaßnahmen durchgeführt (z.B. Abgraben von Steilwänden zur Schaffung neuer Brutplätze, Entfernung von Gebüschen im Bereich der Kolonien,…). Zusätzlich werden in den Jahren 2011 und 2013 Bestandserhebungen des Bienenfressers durchgeführt, um die gesetzten Maßnahmen evaluieren und die Populationsentwicklung abschätzen zu können.

 

Projektstart: 2011

 

Projektende: 2013

 

Aktueller Projektstatus: abgeschlossen

 

Betroffene Regionen: ganz NÖ

 

Projektträger: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Naturschutz


Projektbericht: im Downloadbereich verfügbar


zurück zur Übersicht
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Naturschutzprojekte

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 23.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung