TOPMELDUNG
07.06.2018 | 09:25

Natalia Ushakova mit Sommer-Open Air in Baden

LH Mikl-Leitner: Fixpunkt der heimischen Kulturszene

Die Künstlerin Natalia Ushakova präsentierte Landeshauptfrau Mikl-Leitner das neue Programm und übergab auch gleich persönlich die Einladung zum Konzert in der Sommerarena Baden.
Die Künstlerin Natalia Ushakova präsentierte Landeshauptfrau Mikl-Leitner das neue Programm und übergab auch gleich persönlich die Einladung zum Konzert in der Sommerarena Baden. © NLK BurchhartDownload (1.1Mb)

Am 6. September 2018 lädt die Starsopranistin Natalia Ushakova zu ihrem einzigen Open Air-Abend des Jahres in Niederösterreich in die großartige Kulisse der Sommerarena Baden. Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren stellte die charismatische Wahlösterreicherin ihr neues Programm „Ushakova Unlocked: Die Offenbarung“ bei einem Treffen mit der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner vor.

Natalia Ushakova wird an diesem Abend Leidenschaftliches und Lustvolles aus Oper und Operette unter dem Motto „Ushakova Unlocked: Die Offenbarung“ zum Besten geben: Die Ausnahmekünstlerin interpretiert die schönsten Werke von Puccini, Verdi, Strauß und Lehar. Begleitet wird die Sopranistin vom Kaiserwalzer Orchester unter der Leitung von Dirigent Christian Koch. Damit ist ein außergewöhnlicher Musikgenuss unter dem Sternenhimmel für Freunde klassischer Musik in einem einzigartigen Ambiente garantiert.

Natalia Ushakova überreichte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner persönlich die Einladung zum Klassik-Highlight in der Sommerarena Baden. „Es ist nun schon Tradition und ich freue mich ganz besonders, dass es auch in diesem Jahr den Arienabend mit der Starsopranistin Natalia Ushakova in Niederösterreich geben wird. Für die Stadt Baden mit der Sommerarena Baden, sowie für die Region und unser Bundesland ist dies ein großartiger Impuls und gehört nun schon zum Fixpunkt der heimischen Kulturszene" sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner beim Besuch der Sopranistin Natalia Ushakova in ihrem Büro im Niederösterreichischen Landhaus. Natalia Ushakova: „Ich freue mich schon sehr auf den Abend in der historischen Open-Air Arena im Herzen von Niederösterreich!“

Natalia Ushakova begann ihr Gesangsstudium am Rimsky-Korsakov-Konservatorium in St. Petersburg, setzte es mit der Meisterklasse an der Hochschule für Musik in München und der ”Accademia di perfezionamento” des Teatro alla Scala in Mailand fort. Im Jahr 2000 gewann sie den ersten Preis von zwei der bedeutendsten italienischen Gesangswettbewerbe, den “Concorso Internazionale Riccardo Zandonai” und den “Concorso delle voci verdiane”. Im Anschluss daran sang sie die Violetta in Verdis “La Traviata” und Mimi in “La Bohème” am Teatro alla Scala in Mailand. Sie debütierte in 45 tragenden Rollen wie Puccinis Tosca, Madama Butterfly, La Rondine, Verdis Il Trovatore, Otello, Aida, Maskenball, Simon Boccanegra, Janaceks Jenufa, Tschaikowskis Eugen Onegin, Pique Dame, Dvoraks Rusalka, Strauss' Salome, Wagners Lohengrin, Bellinis Norma u.a. an der Metropolitan Opera, an der Carnegie Hall, am Royal Opera House Covent Garden, an der Mailänder Scala, an der Wiener Staatsoper, Staatsoper Hamburg, Amsterdam, Tokio, Beijing, Verona, Buenos Aires, Nizza, Athen, Teatro Real Madrid am Wiener Musikverein und am Wiener Konzerthaus. Natalia Ushakova hat bereits ein Soloalbum und ein Doppelalbum bei Universal Music herausgebracht, außerdem Gesamtaufnahmen von Tschaikowskis Mazeppa unter der Leitung von Mstislaw Rostropowitsch an der Mailänder Scala, Strauß’ Zigeunerbaron unter Armin Jordan, Prokofievs Semen Kotko unter Valery Gergiev, Lehars Giuditta unter Rudolf Bibl und Ermanno Wolf-Ferraris ”I Gioielli della Madonna“, World Premiere Recording 2016 unter der Leitung von Friedrich Haider.

Das international renommierte Wiener „Kaiserwalzer Orchester“ auch „United Europe Orchester“ genannt, ist ein Verein mit dem Ziel, die Werke der Wiener Klassik in höchster Vollendung aufzuführen. Die Mitglieder des Orchesters, Frauen und Männer verschiedenster Nationen, bilden zusammen diesen zugleich modernen und traditionsreichen Klangkörper. Neben dem vielseitigen Repertoire gilt ein Anliegen des Orchesters speziell der Pflege der „Wiener Operette“ und dem „Wiener Klangstil“. Die Musiker spielen sowohl in der Kammermusik - als auch in großer Besetzung mit berühmten Solisten u.a. mit P. Badura-Skoda, B. Schmid, N. Ushakova, und unter Leitung diverser großartiger Dirigenten wie K. Trikolidis, J. Wildner, R. Kircher. Im Jahr 2018 feiert das Kaiser-Walzer Orchester sein 10jähriges Jubiläum. In den letzten 4 Jahren haben die Musiker bei ca. 450 Konzerten in Wien, Niederösterreich, Steiermark gespielt.

Der Dirigent Christian Koch verleiht seit seinem 15. Lebensjahr seiner Leidenschaft für Lied und Oper Ausdruck, indem er international bekannte Sänger am Klavier begleitet, Konzerte oder Bühnenaufführungen dirigiert oder auch selbst als Tenor auf der Bühne steht. Hoch angesehen ist er als Coach für Stimme, Stil und Repertoire. Er hat als musikalischer Assistent u.a. mit Dirigenten wie N. Harnoncourt, P. Boulez, V. Gergiev, D. Harding, R. Jacobs gearbeitet. Im Konzert und in der Vorbereitung arbeitet er regelmäßig mit renommierten Sängern wie KS Th. Hampson, F. Bösch, L. Pisaroni, N. Ushakova, D. Behle und vielen anderen zusammen. Große Anerkennung erhielt Christian Koch für seine Auftritte in namenhaften Konzertsälen, wie zum Beispiel im Wiener Musikverein, Wigmore Hall London, Salle Pleyel Paris, The Concertgebouw Amsterdam, Palau de la Musica Catalana Barcelona und in der Philharmonie Berlin. Christian Koch ist seit 1. September 2017 Universitätsprofessor für Vokalkorrepetition und Vokalensemble an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Die Sommerarena der Bühne Baden ist eine der schönsten und beliebtesten Sommerlocations des Landes und damit der perfekte Ort, um eine unvergessliche, zauberhafte Nacht der Klassik zu erleben. Auf dem Standplatz der heutigen Sommerarena befand sich ab dem Jahre 1841 das „k. u. k. privilegierte Tagstheater der landesfürstlichen Stadt Baden“. Im Jahr 2006 wurde das 100-jährige Bestehen der Sommerarena mit einem großen Festkonzert gewürdigt. Der Kultursommer in der Sommerarena Baden erfreut sich mit seiner unnachahmlichen Atmosphäre beim Publikum größter Beliebtheit. Im Sommer 2009 stand dabei erstmals neben den jährlichen Operettenproduktionen auch eine Schauspielproduktion auf dem Programm.

Tickets gibt es bei Ö-Ticket sowie direkt bei der „Bühne Baden“. Nähere Informationen: www.arienindersommerarena.at. Veranstalter ist die Cayenne Marketingagentur GmbH, www.cayenne.at.

Nähere Informationen und Rückfragen: Cayenne Marketingagentur GmbH, Wolfgang Übl, w.uebl@cayenne.at, Telefon 01/524 51 44-41.

Weitere Bilder

V.l.n.r.: Natalia Ushakova, Landeshauptfrau  Johanna Mikl-Leitner, Wolfgang Übl
V.l.n.r.: Natalia Ushakova, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Wolfgang Übl© NLK BurchhartDownload (1.2Mb)

V.l.n.r.: Natalia Ushakova, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Wolfgang Übl

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image