Der Grüne Bericht 2012

Beeindruckende Leistung in turbulenten Zeiten


Die niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauen haben im Jahr 2012 trotz turbulenten Rahmenbedingungen enorm viel geleistet. Deutlich machen das die Zahlen und Fakten im vorliegenden Grünen Bericht: Schlechte Witterungsbedingungen wie Frost, Trockenheit und gebietsweise heftige Hagelunwetter sorgten für erhebliche Produktionseinbußen. Erst die Ernte der Spätfrüchte, wie beispielsweise Mais und Ölsaaten, konnte zu guten Preisen vermarktet werden. Der Produktionswert der Landwirtschaft lag aufgrund der enormen Einbußen im pflanzlichen Bereich und dessen großer Bedeutung für Niederösterreich leider deutlich im negativen Bereich. Trotz allem konnte das Agrareinkommen um 7,5 Prozent je Arbeitskraft gesteigert werden und hätte die niederösterreichische Agrarproduktion 2012 für die Ernährung von über sieben Millionen Menschen gereicht!


Mit dem „Grünen Bericht 2012" liegt wieder eine Statistik über die niederösterreichische Land- und Forstwirtschaft vor. Sie beweist einmal mehr, welche bedeutende Rolle der Land- und Forstwirtschaft in Niederösterreich zukommt. 

Letzte Änderung dieser Seite: 21.4.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung