29.05.2018 | 12:01

Landesregierung beschloss Budgetentwurf

LR Schleritzko: „Ausgabenbremse senkt Abgang im Landeshaushalt“

Finanz-Landesrat Ludwig Schleritzko hat heute der NÖ Landesregierung den Rechnungsabschluss für das Jahr 2017, den Budgetvoranschlag für 2019 sowie das Budgetprogramm für die Jahre 2018-22 zur Beschlussfassung vorgelegt. Diese wurden einstimmig angenommen und werden nun dem Landtag zur weiteren Behandlung übermittelt.

„Nach den politischen Verhandlungen startet damit jetzt die parlamentarische Arbeit. Wir können den Abgeordneten ein solides und verantwortungsvolles Budget vorlegen. Die vorangegangenen Verhandlungen waren von einem Klima des Miteinanders geprägt. Alle Kolleginnen und Kollegen hatten das Ziel im Auge, bis 2021 unser administratives Defizit auf Null zu senken“, berichtet Landesrat Schleritzko zu den Verhandlungen zum Landesbudget 2019. Diesen eingeschlagenen Weg beschreibt auch das Budgetprogramm für die kommenden Jahre.

Besonderes Augenmerk legt der Finanz-Landesrat auf den Rechnungsabschluss für das Jahr 2017. „Das Regierungsteam hat sich nicht dazu verleiten lassen, vor der Landtagswahl Geschenke zu verteilen. Wir können daher einen Rechnungsabschluss vorlegen, der positiver ausfällt als der vom Landtag beschlossene Voranschlag“, fasst Schleritzko die Ergebnisse zusammen.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung