31.07.2017 | 10:57

LR Wilfing: „Über 1,65 Millionen verkaufte Jugendtickets“

70 Prozent der berechtigten Schülerinnen und Schüler & Lehrlinge besitzen ein Jugendticket oder Top-Jugendticket

„Vor fünf Jahren haben mir allerlei Leute gesagt, was alles nicht möglich ist. Aber Politik ist das Bohren harter Bretter und es hat sich ausgezahlt: Nach vielen Verhandlungsrunden konnten wir die alte und unflexible Schülerfreifahrt zum neuen Jugendticket umbauen. Diese niederösterreichische Initiative hat für einen Schub im öffentlichen Verkehr gesorgt – insgesamt wurden über 1,65 Millionen Jugendtickets verkauft. Das hat auch eine nachhaltige Wirkung, denn die jungen Menschen gewöhnen sich heute daran, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und werden auch in Zukunft auf sie setzen“, erklärt Verkehrs-Landesrat Karl Wilfing anlässlich des Jubiläums des blau-gelben Jugendtickets.

Nicht nur im Sommer können Kinder und junge Erwachsene in Ausbildung um 60 Euro durch die ganze Ostregion reisen, das Top-Jugendticket berechtigt Schüler und Lehrlinge bis 24 Jahre das ganze Jahr über zur Nutzung aller Busse, Bims und Bahnen im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR). Gerade für junge Menschen ist es wichtig, mobil und damit ein Stück unabhängig zu sein, sei es auf dem Weg zur Ausbildungsstätte oder auch in der Freizeit.

„Bei der Einführung unserer Jugend- und Top-Jugendtickets vor fünf Jahren wurden rund 318.000 Stück der beiden Tickets verkauft, im Schuljahr 2016/17 wurden knapp 338.000 Tickets ausgegeben. Dabei entscheiden sich immer mehr für das Upgrade des Jugendtickets: Von den 338.000 verkauften Tickets waren 2016/17 ca. 280.000 Top-Jugendtickets, das heißt 82 Prozent wählten das umfassende Angebot. Im ersten Jahr hatten sich „‚nur‘ 70 Prozent für das Top-Jugendticket entschieden“, so Wilfing weiter.

Insgesamt wurden seit 2012/13 rund 1,27 Millionen Top-Jugendtickets und ca. 383.000 Jugendtickets verkauft. Mit dem 60 Euro-Ticket für drei Bundesländer ist die Ostregion im nationalen und internationalen Vergleich Vorreiter, bis heute konnte in keinem anderen Verkehrsverbund ein ähnliches Paket geschnürt werden. Der Preis des Top-Jugendtickets ist seit der Einführung im Sommer 2012 gleich geblieben.

Nähere Informationen: Büro LR Wilfing, Florian Liehr, Telefon 02742/9005-12324, E-Mail florian.liehr@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Elsler, BA Tel.: 02742/9005-12163
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung