30.07.2017 | 13:30

LH Mikl-Leitner: „Durch das Theaterfest wird ganz Niederösterreich im Sommer zur Bühne“

20 Spielorte bieten bis 10. September bunte Vielfalt

Original nicht mehr verfügbar
© NLK Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Audio anfordern

„Durch das Theaterfest wird ganz Niederösterreich im Sommer zur Bühne! Das Theaterfest gehört sicherlich zu den Höhepunkten des kulturellen Angebotes in Niederösterreich“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Sonntag in der Radiosendung „Forum Niederösterreich“. Das zeigten auch die Zahlen, so hätten allein im Vorjahr rund 223.000 Gäste das Theaterfest besucht.

Bis 10. September bieten die Spielorte eine bunte Vielfalt an: Komödien, Musicals, Opern und Operetten für Erwachsene und Kinder stehen auf dem Programm. Imposante Burgen und Schlösser, romantische Theaterhäuser und stimmungsvolle Open-Air-Bühnen werden dabei ebenso zu Spielstätten wie einzigartige Theaterräume. „Die 20 Spielorte mit ihrem einzigartigen Ambiente wie der Kaiserhof in Klosterneuburg oder die Burg in Gars bieten Kultur in einer enormen Vielfalt und hoher Qualität. Da ist für jeden etwas dabei!“, lädt Landeshauptfrau Mikl-Leitner ein, das großartige Angebot zu nutzen.

„Es ist wirklich wieder für jeden alles dabei: vom Musical, Musiktheater, Oper, Operette, Komödie, Drama. Und was mir ganz besonders gefällt, ist, dass wir heuer bereits sechs Produktionen im Rahmen ‚Theaterfest for Kids‘ haben, d.h., wir schauen auch, dass wir das junge Publikum ins Theater bringen und auch fürs Theater begeistern können“, so Werner Auer, der Obmann des Theaterfestes Niederösterreich. Ein Großteil der Premieren sei bereits angelaufen, man hoffe jetzt noch auf eine schöne zweite Sommerhälfte, „um uns und dem Publikum einen schönen Theaterabend zu ermöglichen“, so Auer.

Dazu, dass Kunst und Kultur auch wesentliche wirtschaftliche Effekte in Niederösterreich mit sich bringen, sagt die Landeshauptfrau: „In den letzten 20 Jahren wurden um die 600 Millionen Euro in die Kultur-Infrastruktur investiert. Und mit diesen 600 Millionen Euro wurden Werte geschaffen, und diese Werte bringen heute bereits Wertschöpfung: Nämlich 1,1 Milliarden Euro an Wertschöpfung pro Jahr.“ Zudem hätten die kulturellen Investitionen und Initiativen auch „einen positiven Beschäftigungseffekt mit sich gebracht“, so seien dadurch rund 25.000 Arbeitsplätze entstanden. Investitionen in die Kultur könnten somit auch „zu einer unglaublich dynamischen Entwicklung führen“, so Mikl-Leitner.

Tickets für alle Spielorte des Theaterfestes Niederösterreich sind unter der gemeinsamen Ticket-Line unter der Telefonnummer 01/960 96-111 zu bekommen.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Elsler, BA

Tel.: 02742/9005-12163
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_audio