Gefährliche Wasser-Schwimmsitze für Kinder

Schwimmsitze mit Beinöffnungen stellen ein großes Risiko für Kinder dar

Manche aufblasbaren Kindermatratzen (Schwimmsitze)stellen ein beachtliches Risiko für Kinder dar.

Es handelt sich um Luftmatratzen in Form von Phantasiefiguren, Tieren oder Autos, in die Kinder hineingesetzt werden. Die Füße der Kinder reichen durch Öffnungen im Boden der Matratze ins Wasser.

Da diese Matratzen bei der Verwendung kippen können, besteht die Gefahr, dass sich Kinder auf Grund des Umstandes, dass ihre Beine in den engen Öffnungen stecken bleiben, nicht mehr rechtzeitig befreien können - Kopf und Rumpf bleiben unter Wasser und das Kind kann ertrinken.

Wir warnen vor der Verwendung dieser Produkte und appellieren an Eltern und Aufsichtspersonen, Kinder bzw. Kleinkinder (auch bei geringer Wassertiefe) nie aus den Augen zu lassen.

Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Konsumentenschutzangelegenheiten

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Gewerberecht
Landhausplatz 1, Haus 14 3109 St. Pölten E-Mail: post.wst1@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12714
Fax: 02742/9005-13625
Letzte Änderung dieser Seite: 28.11.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung