Einschränkung des Betriebes von Kinderbetreuungseinrichtungen

Verordnung der Bezirkshauptmannschaften zur Einschränkung des Betriebes von Kinderbetreuungseinrichtungen.

Die Betreuung in Kindergärten (im Sinne des NÖ Kindergartengesetzes 2006, LGBl 
5060), und in Betreuungseinrichtungen (im Sinne des NÖ Kinderbetreuungsgesetzes 1996, LGBl 5065), für den Verwaltungsbezirk wird ab 18. März 2020 dahingehend eingeschränkt, dass die Betreuung von Kindern nur für bestimmte Personengruppen verfügbar ist.

Zu diesen Personengruppen gehören jedenfalls: 
1. Ärztinnen/Ärzte sowie weiteres medizinisches Personal, 
2. Pflegepersonal, 
3. Personal von Blaulichtorganisationen, 
4. Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben, 
5. Personen, die in der Versorgung tätig sind: Angestellte in Apotheken, Supermärkten 
und öffentlichen Verkehrsbetrieben, 
6. Alleinerzieherinnen/Alleinerzieher sowie 
7. für Eltern, die beruflich unabkömmlich sind oder keine Betreuungsmöglichkeit zu 
Hause haben.

Die Kindergartenleitungen bzw. die Leitungen der Kinderbetreuungseinrichtungen 
entscheiden über das Vorliegen der Kriterien nach Abs. 1.

Die Betreuungsdauer am Betreuungsstandort richtet sich nach den üblichen 
Öffnungszeiten. 

Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes

Zuständig ist Ihre örtliche Bezirkshauptmannschaft. Klicken Sie hier für eine Liste aller Bezirkshauptmannschaften.
Letzte Änderung dieser Seite: 24.3.2020
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung