Alarmierungssystem der NÖ Einsatzkräfte

Pagernetz - moderne Satellitentechnik zur raschen Alarmierung

Satelitenanlage
© 144 Notruf NÖ

Wenn ein Notfall passiert ist eine rasche Alarmierung von Einsatzkräften oberstes Ziel. 
Das Land NÖ und die NÖ Einsatzorganisationen waren bereits seit den 60er Jahren Pioniere in der Alarmierungstechnik. In den 1980er Jahren verfügte NÖ als eine der ersten Regionen in Europa über ein flächendeckendes, analoges Alarmierungssystem zur Auslösung der Feuerwehrpager und der Feuerwehr- und Zivilschutzsirenen.

Um die niederösterreichischen Einsatzorganisationen auch heute schnell und sicher zu einem Einsatz alarmieren zu können werden in Niederösterreich verschiedenste Systeme verwendet.

  1. Warn und Alarmsystem des Bundes und der Länder
    Über 2400 funkferngesteuerte Sirenen dienen einerseits zur Warnung und Alarmierung der Bevölkerung, aber auch zur Alarmierung der Feuerwehr. Dieses analoge System wird in den nächsten Jahren sukzessive auf digitale Technik umgerüstet.
    Über die genaue Bedeutung der Signale erfahren Sie hier mehr

  2. Pagernetz
    Die ersten Feuerwehren in Niederösterreich haben bereits in den 60er Jahren begonnen Pager (Personenrufempfänger) anzuschaffen. Diese analogen Rufempfänger sind aber großteils bereits durch digitale Pager abgelöst worden.  Die neueste Systemtechnologie, die auch auf Satellitenübertragung setzt, wurde bereits 2004 von der damaligen Rettungsleitstellengesellschaft „LEBIG“ (heute 144 Notruf NÖ) initiiert.

    Seit 2009 können auch die NÖ Feuerwehren das digitale Alarmierungsnetz des Rettungsdienstes erfolgreich nutzen. Wie diese neue Technologie funktioniert finden Sie bei den weiterführenden Informationen.


  3. Sonstige Informationssysteme
    Ergänzend zu Sirene und Pager nutzen viele Einsatzorganisationen SMS Dienste und APPs. Somit ist es möglich viele Einsatzkräfte über ihr privates Mobiltelefon mit wertvollen Einsatzinformationen zu versorgen. 
 
weiterführende Links

Ihre Kontaktstelle des Landes für Zivil- & Katastrophenschutz

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz
Langenlebarner Strasse 106 3430 Tulln E-Mail: post.ivw4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13352
Fax: 02742/9005-13520   
Letzte Änderung dieser Seite: 5.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung