Unser Angebot

Wir bieten ein großes und differenziertes Angebots- und Leistungsspektrum. Dieses umfasst individuell auf Situation und Bedürfnisse der uns anvertrauten jungen Menschen abgestimmte Aufgaben des Kinderschutzes, der Krisenintervention und Klärung, Versorgung, Betreuung und Erziehung sowie der Förderung der persönlichen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung und Arbeitsintegration der jungen Menschen, unter Einbeziehung ihrer Bezugspersonen.

Wir betreuen junge Menschen im Auftrag der Jugendwohlfahrt, der Sozialhilfe oder des Arbeitsmarktservices

  • in schwierigen familiären Krisensituationen
  • die psychischer und/oder psychischer Gewalt ausgesetzt sind
  • deren Bedürfnisse in ihren Familien vernachlässigt werden
  • die in ihrer Entwicklung gefährdet sind
  • die aufgrund von Behinderungen spezieller Förderung bedürfen.

Um an allen Standorten optimale Bedingungen für die soziale Inklusion der jungen Menschen zu bieten, wird den Nutzungsmöglichkeiten der infrastrukturellen und sozialräumlichen Gegebenheiten (Schulen, Behörden, Landesklinikum, Geschäfte, Vereine, öffentliche Verkehrsmittel, etc.) in allen unseren sozialpädagogischen Einrichtungen hohe Bedeutung beigemessen.

In allen neun Landesjugendheimen samt Außenwohngruppen sind die Wohn- und Arbeitsbereiche räumlich und organisatorisch klein strukturiert, gut überschaubar und weisen somit eine persönliche, vertrauens- und beziehungsfördernde Atmosphäre auf.


Unsere Leistungen

Unsere vielfältigen Leistungen umfassen:

  • die stationäre Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern bis zum 6. Lebensjahr
  • die stationäre und teilstationäre Betreuung von Schulkindern bis zum Ende der Schulpflicht
  • die stationäre und teilstationäre Betreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • die kurzfristige stationäre Betreuung in Zentren für Krisenintervention und Klärung
  • die stationäre Betreuung zur psychotherapeutischen Versorgung
  • die stationäre und teilstationäre Betreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Arbeitstrainings- und Beschäftigungsprojekten
  • die stationäre und  teilstationäre Unterbringung zu Ausbildungszwecken in sozialpädagogischen Lehrwerkstätten
  • die stationäre Betreuung von minderjährigen Müttern mit Säuglingen und/oder Kleinkindern
  • die Krisenunterbringung von Säuglingen, Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen
  • die Krisenunterbringung von Angehörigen mit Kleinkindern (Minderjährige und Erwachsene)
  • das betreute Wohnen
  • die Nachbetreuung
  • die stationäre Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Fremden
  • die Individualbetreuung in Appartements


Wir sind stets bestrebt, unser Angebots- und Leistungsspektrum weiter zu entwickeln und damit bedarfs- und zukunftsorientiert auszurichten.

Die professionelle, d.h. kooperative Familienarbeit und -stärkung sowie die Arbeit mit weiteren bestehenden bzw. noch zu knüpfenden sozialen Netzwerken der uns anvertrauten jungen Menschen ist uns ein großes Anliegen. Denn im Kontext der stationären und teilstationären Betreuung zielt professionelle Arbeit darauf ab, „Eltern bzw. familiäre Bezugspersonen im nahen Umfeld sowie Geschwister von Kindern und Jugendlichen in ihrer Lebenssituation begleitend zu dieser Maßnahme zu unterstützen".

Je nach Auftrag und Zieldefinition, insbesondere unter Berücksichtigung des Lebens- und Entwicklungsalters der/des jungen Menschen, beinhaltet diese Netzwerkarbeit die „Vorbereitung des Familiensystems auf die Rückführung der Kinder und Jugendlichen oder die Begleitung der beteiligten familiären Bezugspersonen auf ihre neuen Aufgaben bei und nach der Verselbstständigung der Jugendlichen oder jungen Erwachsenen." (EQUAL - Quality in Inclusion 2007).

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Landesklinken und Landesbetreuungszentren
Landhausplatz 1, Haus 14

3109 St. Pölten

E-Mail: post.gs7@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 16378 oder 16392
Fax: 02742/9005- 16120

Letzte Änderung dieser Seite: 18.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung