27.01.2017 | 10:51

Niederösterreich ist für Winterfreuden aller Art bestens gerüstet

Bohuslav: Neue Angebote für Familien, Sportler und Naturliebhaber

Nicht nur die Ferienzeit, sondern auch der Winter ist so nah: Nur eine bis zwei Autostunden von Wien entfernt sorgen in Niederösterreich über 20 Skigebiete für abwechslungsreiches Schneevergnügen. „Niederösterreich ist das Land der Urlaubsvielfalt. Unsere Gäste erwartet ein umfangreiches Freizeit-Programm, das während der Semesterferien für viel Abwechslung sorgt, in allen Wintersportregionen trifft man derzeit auf traumhafte Verhältnisse", zeigt sich Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav begeistert. Tiefwinterliche Landschaften, bestens präparierte Pisten und Langlaufloipen, zugefrorene Seen und Teiche mit spiegelglattem Eis sowie ein dichtes Netz an geräumten Winterwanderwegen lassen die Herzen von Wintersportlern und Wintergenießern höher schlagen.

Ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und viele auf Anfänger zugeschnittene Angebote gestalten in Niederösterreichs Skigebieten den Einstieg in den Wintersport besonders leicht. Das Familienskiland St. Corona am Wechsel in den Wiener Alpen in Niederösterreich ist zum Beispiel mit seinem Kinder-Funpark, dem Winterspielplatz, den extra auf Kinder zugeschnittenen Aufstiegshilfen und der modernen Flutlichtanlage die optimale Wahl für den ersten Skiurlaub mit dem ganz jungen Nachwuchs. Im Mostviertel hat Annaberg alles zu bieten, was sich Familien von einem idealen Skiurlaub erwarten: familienfreundliche Gastgeber, variantenreiche Pisten vom kinderleichten Anna-Land bis zu anspruchsvollen Hängen und weitere reizvolle Angebote. Auch Lackenhof-Ötscher ist mit dem Sunny Kids Park mit Zauberteppich und Kinderbetreuung, sowie für die etwas Größeren mit der Cross Trail Strecke und dem Snowpark bestens für Familien ausgestattet. Könner und Kenner finden am Hochkar in Göstling an der Ybbs reichlich Raum für Downhill-Abenteuer. Mit seinen Tiefschneehängen und dem Funpark gehört Niederösterreichs schneesicherstes und höchstgelegenes Alpinzentrum zu den Top-Spots der Freestyle-Szene. Umfangreiche Möglichkeiten sich in Szene zu setzen, bietet auch die Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee. Beim Photopoint können Skifahrer und Boarder Erinnerungsfotos machen und sich auf der Skimovie-Strecke sogar beim Torlauf filmen lassen. Und für Touren- und Pistengeher sind jeden Donnerstag alle Pisten nach Liftschluss bis 19.30 Uhr kostenlos geöffnet. Im freien Gelände empfiehlt sich eine geführte Skitour, welche zum Beispiel in Puchberg am Schneeberg in der Ski- und Bergsteigerschule von Peter Groß gebucht werden kann.

Herrliche Verhältnisse finden Wintersportler derzeit im Naturschneeparadies Unterberg in den Wiener Alpen in Niederösterreich vor. Im Waldviertel punkten unter anderem die Arralifte Harmanschlag, das Skidorf Kirchbach, oder die Skiarena Jauerling mit Flutlichtbetrieb, Winterfreuden ohne überfüllte Pisten und familienfreundlicher Atmosphäre.

Neben dem Pistenspaß steht der Winter im Waldviertel vor allem für Kraft tanken, Entspannung und Erholung. Angebote laden zu entspannten Kurzurlauben kombiniert mit Aktiv-Programmen, Handwerkskunst oder Kochkursen ein. Beim Package „Waldviertler Häferlgucker" entdeckt man die typischen Rezepte und Künste der Waldviertler Küche.

 „Guga hö" ist mostviertlerisch und nicht nur die Bezeichnung für „hellwach", sondern auch für ein neues Skigenuss-Angebot der Mostviertler Skigebiete. An ausgewählten Terminen erwartet Frühaufsteher ein unvergessliches Erlebnis: Bei Sonnenaufgang die erste Abfahrt auf der unberührten Piste vor allen anderen genießen, mit dem Ski-Guide die schönsten Plätze am Berg kennenlernen und sich anschließend beim Mostviertler Hüttenbrunch mit regionstypischen Produkten stärken.

Mit den Ski- und Langlauf-Schnuppertagen machen Niederösterreichs Wintersportgebiete erwachsenen Anfängern Appetit auf den Einstieg. Bei den Ski-Schnuppertagen, die heuer noch in fünf Skigebieten an zehn verschiedenen Wochenenden stattfinden, ist um 54 Euro vom Skiverleih über den Eintritt bis zum Unterricht alles inkludiert, was der Ski-Novize braucht. Die Kurse dauern drei Stunden und enden wintersportgemäß mit einem Après-Ski-Getränk. Auch das Langlaufen will richtig gelernt sein. Dafür gibt es heuer noch an neun Terminen die Langlauf-Schnuppertage in Niederösterreichs Top-Langlaufregionen. Um 44 Euro sind nicht nur die drei- bis vierstündigen Kurse inkludiert, sondern auch die Leihausrüstung mit Langlaufskiern, Stöcken und Schuhen, die Loipengebühr und ein wärmendes Getränk.

Für viel Spaß im Schnee sorgt die SNOW FUN Academy in Niederösterreichs besten Skischulen. Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren, die bereits das parallele Skifahren beherrschen, lernen in diesen Kursen neben altbewährten Skitechniken auch eine Stunde lang neue und innovative Elemente. 

Winterliche Abenteuer für die ganze Familie gibt es auch bei den „Da staunst du! - Abenteuerferien in Niederösterreich" zu erleben. Ausgesuchte Gastgeber sorgen für viel Freiraum zum Austoben, für den Kontakt mit Tieren und der Natur. Wilde Rodel- oder Pistenabenteuer, nächtliche Fackelwanderungen oder wunderschöne Spaziergänge zu vereisten Wasserfällen warten auf die kleinen und großen Abenteurer. Gemütlicher wird es in der Backstube beim Brot backen oder bei einer romantischen Kutschenfahrt durch die verschneite Landschaft.

Spektakulär starten die Semesterferien in Lackenhof am Fuße des Ötschers. Bei Fire & Ice wird am 4. Februar eine atemberaubende Feuershow geboten. Schauschmieden, Fahrten mit der Pistenraupe, Musik, feurige Kulinarik und coole Drinks runden das glutvolle Happening ab. Am 26. Februar laden die kleinen, feinen Skigebiete Niederösterreichs zum NÖ Familienskitag, an dem alle Familien, die einen Niederösterreichischen Familienpass besitzen, nur 50 Prozent des regulären Tageskartentarifs zahlen. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm wird den Familien an diesem Tag beim Familienfest am Königsberg in Hollenstein an der Ybbs geboten. Und am 18. März steigt auf der Gemeindealpe in Mitterbach das wildeste und längste Skirennen Ostösterreichs, das mittlerweile über die Grenzen des Landes hinaus bekannte „Gmoa Oim Race".

Nähere Informationen: Niederösterreich-Werbung, Marlies Frey, Telefon 02742/9000-19844, e-mail marlies.frey@noe.co.at; Büro LR Dr. Petra Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon: 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, http://www.niederoesterreich.at/skigebiete, http://www.waldviertel.at/angebote, http://www.mostviertel.at/guga-hoe, http://www.niederoesterreich.at/schnuppertage, http://www.niederoesterreich.at/snow-fun-academy, http://www.niederoesterreich.at/abenteuerferien-winter, http://veranstaltungen.niederoesterreich.at/?keyword=topwinter, http://www.niederoesterreich.at/winter

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung