03.10.2016 | 10:06

Informationsabende rund um Pflege und Betreuung in NÖ

LR Schwarz: Frühzeitig Gedanken zum Thema Betreuung und Pflege im Alter machen

Die Pflegehotline zu Gast im Landespflegeheim Scheibbs: Gerhard Heilig (Leiter der NÖ Pflegehotline), der Landtagsabgeordnete Anton Erber, MBA, Michaela Hahn, Leiterin Pflege und Betreuung im Landespflegeheim Scheibbs, Besucherin Gabriele Langsenlehner, Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Pflegeheimdirektor Norbert Loschko. (v.l.n.r.)
Die Pflegehotline zu Gast im Landespflegeheim Scheibbs: Gerhard Heilig (Leiter der NÖ Pflegehotline), der Landtagsabgeordnete Anton Erber, MBA, Michaela Hahn, Leiterin Pflege und Betreuung im Landespflegeheim Scheibbs, Besucherin Gabriele Langsenlehner, Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Pflegeheimdirektor Norbert Loschko. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Bereits seit rund zehn Jahren geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NÖ Pflegehotline unter der Nummer 02742/9005-9095 kompetent Auskunft zu den Themen Pflege und Betreuung. Im Rahmen der NÖ Senioren-Initiative ‚mittendrin im Leben‘ geht die Hotline nun auf Tour, um persönlich mit Information und Beratung zur Verfügung zu stehen. Im Rahmen der Infoabende ‚Pflegehotline on tour‘ öffnen fünf NÖ Landespflegeheime als Veranstaltungsorte ihre Pforten. Nach der Eröffnung des Veranstaltungsreigens letzte Woche im Landespflegeheim Tulln, war die Pflegehotline auch bereits im Landespflegeheim Scheibbs zu Gast. Rund 70 interessierte Gäste aus der Region kamen, um sich über das umfassende Betreuungsangebot zu informieren. Die als gesellig-informativ konzipierten Abende der Aktion bieten eine spannende Mischung aus Fachinformation, Unterhaltung sowie Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Senioren- und Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz nimmt diese Termine zum Anlass, um die Bedeutung der Pflege- und Betreuungseinrichtungen hervorzuheben: „Es ist von großer Wichtigkeit, sich früh darüber Gedanken zu machen, wo und wie man den eigenen Lebensabend verbringen möchte. Natürlich wünschen wir uns alle, in den eigenen vier Wänden alt werden zu können. Das ist aber nicht immer möglich, und so ist es besonders für die Angehörigen wichtig, sich frühzeitig darüber zu informieren, welche Betreuungsangebote es in Niederösterreich gibt."

„Ich freue mich, dass so viele Personen das Angebot des persönlichen Gesprächs wahrnehmen. Man merkt, dass den Menschen das Thema wichtig ist. Auch hoffe ich, dass durch die Öffnung der Pflegeheime im Rahmen der Veranstaltungen etwaige Barrieren abgebaut werden können", erklärt die Landesrätin.

Nächste Termine: 6. Oktober 2016, Landespflegeheim Gänserndorf (Telefon 02282/2595, http://www.lph-gaenserndorf.at/); 13. Oktober 2016, Landespflegeheim Wr. Neustadt (Telefon 02622/27895, http://www.lph-wrneustadt.at/); 3. November 2016, Landespflegeheim Raabs/Thaya (Telefon 02846/7293, http://www.lph-raabs.at/). Beginn ist jeweils um 16.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldung direkt beim jeweiligen Landespflegeheim.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image