22.04.2016 | 00:17

Neuhofen/Ybbs: Ausstellung „Ostarrichi. Entdecke Österreich" wieder eröffnet

Schwarz: Interaktive Stationen helfen, die Geschichte spannend zu erleben

Bürgermeister Gottfried Eidler und Landesrätin Mag. Barbara Schwarz bei der Eröffnung der runderneuerte Dauerausstellung „Ostarrichi. Entdecke Österreich“ in Neuhofen an der Ybbs
Bürgermeister Gottfried Eidler und Landesrätin Mag. Barbara Schwarz bei der Eröffnung der runderneuerte Dauerausstellung „Ostarrichi. Entdecke Österreich“ in Neuhofen an der Ybbs© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Am heutigen Freitag wurde im Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen an der Ybbs (Bezirk Amstetten) die Museums-Saison eröffnet, die durch die runderneuerte Dauerausstellung „Ostarrichi. Entdecke Österreich" gekennzeichnet ist. Im Vorfeld der Eröffnung präsentierten bei einem Pressegespräch Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Bürgermeister Gottfried Eidler und Abgeordnete Michaela Hinterholzer das aktualisierte und erweiterte Ausstellungskonzept. Dabei wurden wesentliche Neuerungen vorgestellt, wie ein eigenes Kulturvermittlungsteam, interaktive Stationen mit Touch-Bildschirmen, eine spezielle Kinderbroschüre und das neu gestaltete Vermittlungsprogramm für Schulen.

„Bei uns in Niederösterreich gibt es viele Museen in allen Regionen und zu den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten. Wir schaffen es sehr gut, die Kulturvermittlung nicht nur in den Zentralräumen anzubieten", so Landesrätin Schwarz. Ein Besuch im Museum Ostarrichi lasse sich wunderbar mit einem Familienausflug verbinden, „weil hier der museumspädagogische Ansatz für die Jugend so großartig umgesetzt wurde", sagte die Landesrätin. „Die Geschichte Österreichs sollte uns alle interessieren. In Wahrheit hat sich Österreich sehr spannend und mannigfaltig entwickelt. Geschichte ist etwas, woraus wir lernen sollen und müssen", bekräftigte Schwarz. „Ein Museum soll nicht nur ein Aneinanderreihen von Exponaten sein, die Vermittlung der Inhalte muss interaktiv funktionieren, wie hier in Neuhofen an der Ybbs", hob Schwarz hervor.

Auch in der Region weiß man um die große Bedeutung des Museums für die eigene Tourismuswirtschaft. „Das Gebiet an der Moststraße ist eine Ausflugsregion, und wenn die Besucher immer wieder kommen sollen, dann muss man etwas Neues bieten", berichtete Michaela Hinterholzer von der Leader Region Mostviertel.

Bürgermeister Gottfried Eidler sagte, das Museum Ostarrichi habe die österreichische Geschichte zum Thema. Besonderes Augenmerk werde auf jüngere Besucher gelegt. Eine eigene Kinderbroschüre erzähle in sieben Schritten die Geschichte Österreichs bis zum Beitritt zur Europäischen Union, so der Bürgermeister.

Ausgehend von der bekannten „Ostarrichi-Urkunde", über eine Schenkung Kaiser Ottos III. an den Bischof Gottschalk von Freising, wird in sieben Schritten die österreichische Geschichte erzählt. Erstaunliche Details der Urkunde aus dem Jahr 996 laden zum Entdecken ein, in einer Zeitreise werden prägende Ereignisse der Babenbergerzeit und der Habsburgerzeit erkundet. Öffnungszeiten: bis 26. Oktober, täglich außer Mittwoch von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag, Samstag, Sonntag und Feiertag zusätzlich von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Ostarrichi-Kulturhof unter 07475/527 00-40, e-mail office@ostarrichi-kulturhof.at und http://www.ostarrichi-kulturhof.at/

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image