28.08.2015 | 14:29

Bester Juli für Niederösterreichs Tourismus

Bohuslav: Als Urlaubsland bei Gästen aus dem In- und Ausland geschätzt

Die Statistik Austria veröffentlichte heute die erste Hochrechnung der Nächtigungszahlen des Monats Juli. Niederösterreich schließt mit einem Nächtigungsplus von einem Prozent positiv ab und erzielt mit 768.500 Nächtigungen das beste je erreichte Juli-Ergebnis. Das Plus ist vor allem durch den Nächtigungszuwachs der Gäste aus dem Ausland (+ 4,8 Prozent) erzielt worden.

„Das Ergebnis ist für Niederösterreichs Tourismus höchst erfreulich: 768.500 Nächtigungen ist das beste je erzielte Juli-Ergebnis. Niederösterreichs Tourismusbetriebe konnten die Nächtigungen im starken Sommermonat Juli kontinuierlich steigern, im 10-Jahres-Vergleich haben wir heuer 86.000 Nächtigungen mehr im Juli erreicht, was einem Plus von 12,6 Prozent entspricht", so Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Auch im bisherigen Kalenderjahr ist der niederösterreichische Tourismus auf dem richtigen Weg: 3.837.400 Nächtigungen von Jänner bis Juli sind eine Steigerung von 0,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum. So viele Nächtigungen wurden im Zeitraum von Jänner bis Juli in Niederösterreich noch nie erzielt.

Neben den positiven Nächtigungszahlen zeigt sich auch der Ausflugstourismus in Niederösterreich von seiner besten Seite. „Die Niederösterreich-CARD punktet mit ihrem top Preis-/Leistungsverhältnis und erfreut mittlerweile 173.000 CARD-Inhaber", ergänzt Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.

Nähere Informationen: Niederösterreich-Werbung, Marlies Frey, Telefon 02742/9000-19844, e-mail marlies.frey@noe.co.at, bzw. Büro LR Dr. Petra Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung