21.08.2015 | 10:11

Kino im Kesselhaus Krems startet in die neue Saison

Spielfilme, Dokumente, „Cinezone-Weekend" und Kooperationen

Nach der Sommerpause startet das Kino im Kesselhaus am Campus Krems mit vielen Specials und jeder Menge an aktuellen Spiel- und Dokumentarfilmen in den Kinoherbst. Erstmals wird dabei die Saisoneröffnung mit einem zweitägigen „Cinezone-Weekend" gefeiert, bei dem am Freitag, 25., und Samstag, 26. September, ein dichtes Programm mit Filmen und Live-Acts geboten wird: Neben den Komödien und Musikfilmen „Eden", „Becks letzter Sommer", „Gefühlt Mitte Zwanzig" und „Broadway Therapy" warten dabei auch Auftritte von Austrofred, Der Nino aus Wien, Kurt Razelli, Ages, Dj Wandl und Dj Marky Mushroom.

Das reguläre Programm beginnt freilich bereits am Mittwoch, 2. September, mit „Amy", Asif Kapadias Porträt von Amy Winehouse. Weitere Höhepunkte der Reihe „Dokumente" sind Jafar Panahis „Taxi Teheran" (Mittwoch, 9. September), die Niederösterreich-Premiere des Einblicke in den Arbeitsalltag der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Landesklinikum Tulln gebenden Dokumentarfilms „Wie die anderen" am Donnerstag, 10. September, mit Regisseur Constantin Wulff, Jonas Freis und Manuel Schweizers „Camino de Santiago" (ab Mittwoch, 23. September) sowie Nikolaus Geyerhalters Langzeitdoku „Über die Jahre" über das Schicksal der Beschäftigten einer Waldviertler Textilfabrik, die am Freitag, 25. September, in Kooperation mit GLOBArt nochmals gezeigt wird.

Eine Kooperation, diesfalls mit dem Archiv der Zeitgenossen, bildet auch die Grundlage für ein Podiumsgespräch samt anschließender Vorführung des Films „Peter Turrini. Rückkehr an meinen Ausgangspunkt" über den Tonhof des Künstler-Ehepaares Maja und Gerhard Lampersberg in Maria Saal am Donnerstag, 17. September. Zuvor erinnern sich Gertraud und Friedrich Cerha im Gespräch mit dem Germanisten und Thomas-Bernhard-Experten Manfred Mittermayer von der Universität Salzburg an ihre Erfahrungen in diesem Zentrum der österreichischen Avantgarde-Kunst der 1950er- und -60er-Jahre.

Unter den zahlreichen Spielfilmen finden sich im September u. a. die neuesten Komödien aus Frankreich und Italien, „Mama gegen Papa" (ab Mittwoch, 2. September) und „Buoni a nulla" (ab Mittwoch, 23. September), Mathieu Amalrics Georges-Simenon-Verfilmung „Das blaue Zimmer" (ab Freitag, 18. September) und Christoph Hochhäuslers Polit-Thriller „Die Lügen der Sieger" (ab Freitag, 11. September).

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Kino im Kesselhaus unter 02732/90 80 00 und http://www.kinoimkesselhaus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung