TOPMELDUNG
08.05.2015 | 15:01

Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld

LH Pröll: „Im Bereich der Verwaltung exzellent aufgestellt"

Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld: Mag. Franz Kemetmüller, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Mag. Ernst Anzeletti. (v.l.n.r.)
Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld: Mag. Franz Kemetmüller, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Mag. Ernst Anzeletti. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im Zisterzienserstift Lilienfeld fand am heutigen Freitag die feierliche Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld statt. Dabei wurde durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Verabschiedung von Mag. Ernst Anzeletti, nunmehriger Bezirkshauptmann in Wiener Neustadt, sowie die Vorstellung des neuen Bezirkshauptmannes Mag. Franz Kemetmüller vorgenommen. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt vom Ensemble der Stadtkapelle Lilienfeld.

Landeshauptmann Pröll bezeichnete die Amtsübergabe als „Zäsur in der Entwicklung einer gesamten Region". Gerade im Laufe des heurigen Gedenkjahres sei es wichtig, die Augen rückwärts zu richten und darüber nachzudenken, „was vor uns geleistet wurde und was wir noch zu leisten haben, um den nächsten Generationen ein gutes Erbe zu übergeben". Die internationale Szenerie zeige, dass „wir ein gutes Erbe zu verwalten und unglaubliche Herausforderungen vor uns haben", so Pröll.

Niederösterreich habe eine gute Ausgangsposition, so Pröll. Vor 70 Jahren hätte kein Mensch zu denken gewagt, dass das Bundesland eine derartige Entwicklung nehmen würde. „Wir sind ein selbstbewusstes Land geworden. Es ist uns gelungen, aus dem Schatten der Bundeshauptstadt Wien zu treten und den Fall des Eisernen Vorhangs für die gesamte Entwicklung zu nutzen", so Pröll, der betonte, dass laut einer Umfrage 93 Prozent der Niederösterreicher stolz auf ihr Heimatland sind, Niederösterreich heute „an der Spitze der Kaufkraft aller Bundesländer" stehe und international auf Augenhöhe verkehren könne. „Wir sind gut unterwegs in den Zukunftsbereichen - infrastrukturelle Entwicklung, Wissenschaft, Kultur und allgemeine wirtschaftliche Entwicklung", so der Landeshauptmann.

Zudem sei Niederösterreich „im Bereich der Verwaltung exzellent aufgestellt". „Eine gut verwaltete Beamtenschaft ist das Netzwerk, auf das wir bauen dürfen. ‚Näher zum Bürger, schneller zur Sache‘ ist unser Motto", so der Landeshauptmann. Dafür brauche es „Persönlichkeiten an der Spitze, die entsprechend qualifiziert sind". Wesentliche Faktoren bei der Entscheidungsfindung für die Bestellung seien „ein juristisches Fingerspitzengefühl, sachliche Kompetenz, Managementqualitäten und Freude im Umgang mit den Menschen". Die Bezirkshauptmänner Anzeletti und Kemetmüller würden dieses Anforderungsprofil bestens erfüllen. Pröll dankte Anzeletti „für seine Arbeit hier im Bezirk" und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute". Zu Kemetmüller sagte der Landeshauptmann: „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit."

Die Bestellung als Bezirkshauptmann von Wiener Neustadt sei „eine Auszeichnung und Anerkennung meiner bisherigen Arbeit", er nehme diese Herausforderung gerne an, bedankte sich Anzeletti für das Vertrauen der NÖ Landesregierung. Er bedankte sich für die gute Aufnahme im Bezirk Lilienfeld, die gute Zusammenarbeit aller Institutionen, Vereine und Bürgermeister und bei seinen Mitarbeitern. Lilienfeld sei „ein Bezirk mit unglaublicher landschaftlicher Schönheit", wünschte er seinem Nachfolger „viel Erfolg".

Kemetmüller bedankte sich für den Vertrauensvorschuss seitens der Landesregierung, er werde sich „nach bestem Wissen und Gewissen und mit vollem Engagement und Einsatz" für den Bezirk einsetzen. Sein oberstes Gebot sei eine „schlanke, moderne und effiziente Verwaltung". Lilienfeld sei ein Bezirk, in dem die Menschen zusammenhalten. Die Landesausstellung „Ötscher:Reich" werde von der gesamten Region mitgetragen. Damit verbunden seien neue Perspektiven für den Bezirk. „Ich freue mich sehr, für die Menschen in diesem Bezirk tätig zu sein", so Kemetmüller in seinen Antrittsworten.

Mag. Franz Kemetmüller wurde am 7. April 1961 geboren und arbeitet seit 1981 im NÖ Landesdienst. Am 16. November 2010 wurde er zum Bezirkshauptmann in Waidhofen an der Thaya bestellt, davor war er bereits Bezirkshauptmann-Stellvertreter an den Bezirkshauptmannschaften Melk und Amstetten.

Mag. Ernst Anzeletti wurde 1954 geboren und 1985 in den NÖ Landesdienst aufgenommen. Nach seinen Tätigkeiten in verschiedenen Abteilungen des Amtes der NÖ Landesregierung war er an den Bezirkshauptmannschaften Mödling, Baden, Neunkirchen und Lilienfeld tätig, seit 2008 war er Bezirkshauptmann in Lilienfeld, seit 27. Jänner 2015 ist er Bezirkshauptmann in Wiener Neustadt.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image