12.10.2017 | 10:48

Generalerneuerung der B 9 von Regelsbrunn bis Haslau (Rollfährenstraße) abgeschlossen

LR Schleritzko: Erhaltungsmaßnahmen für Verkehrssicherheit wichtig

In einer Bauzeit von rund vier Wochen wurden die Arbeiten für den Sanierungsabschnitt der B 9 ab dem westlichen Ortsende von Regelsbrunn bis zur Kreuzung mit der Zufahrt zur ehemaligen Rollfähre in Haslau umgesetzt. Auf Grund des Alters der Straßenkonstruktion und der vorhandenen Fahrbahnschäden entsprach die Fahrbahn der Landesstraße B 9 in diesem Bereich nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen, weshalb sich der NÖ Straßendienst dazu entschlossen hat, diesen rund 3,75 Kilometer langen Straßenabschnitt zu sanieren.

Landesrat Ludwig Schleritzko betont dazu: „Erhaltungsmaßnahmen unserer Landesstraßen sind ein wesentlicher Faktor für eine moderne Verkehrsinfrastruktur und sehr wichtig für die Verkehrssicherheit in unserem Land. In den letzten drei Jahren hat das Land Niederösterreich rund 10,6 Millionen Euro in die Erhaltung der B 9 investiert.“

Auf einer Sanierungsfläche von 33.000 Quadratmetern wurden rund zwölf Zentimeter der schadhaften Fahrbahn der B 9 abgefräst. Die verbleibenden etwa 14 Zentimeter wurden mit der darunterliegenden ungebundenen Tragschicht in einer Stärke von 30 Zentimetern zu einer zementstabilisierten Tragschicht durchgefräst und verdichtet. Auf diese neue stabilisierte Tragschicht erfolgte der Einbau einer zwölf Zentimeter starken Binderschicht und einer vier Zentimeter starken Deckschichte. Die bestehende Fahrbahnbreite von rund acht Metern wurde beibehalten. Die Fahrbahnerneuerung führte die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) „B 9 Regelsbrunn - Rollfährenstraße GE“ bestehend aus den Firmen Gebrüder Haider, Bauunternehmung Granit und Held & Francke durch. Abschließend passte die Straßenmeisterei Bruck an der Leitha das Bankett dem Neubestand wieder an und brachte die Bodenmarkierung auf. Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rund 1,9 Millionen Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Nähere Informationen: NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Mobil 0676/812-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung