Mag. Michaela Gindl

Mag. Michaela Gindl

Genderexpertin, Gendertrainerin


Institution: Donau-Universität Krems; MOVES – Zentrum für Gender und Diversität


Themen von Workshops sind u.a.
  • Gender – was hat das mit mir zu tun? (allgemeine Gendersensibilisierung)
  • Geschlechtergerechte Sprache in Wort und Schrift
  • Wie kommt Gender in Projekte?
  • Gender in der Lehre
  • Gendergerechte Organisationsentwicklung
  • Gender Mainstreaming in Organisationen, etc.  

Die Workshops (Inhalte, Ablauf, Methode) werden in enger Abstimmung den AuftraggeberInnen entwickelt um eine bestmögliche Passgenauigkeit auf die spezifischen Gegebenheiten zu gewährleisten. Thematische Inputs, Einzel- sowie Gruppenarbeiten und Arbeiten im Plenum ergänzen einander. Im Fokus stehen das „Abholen“ des vorhandenen Gender-Wissens, Sensibilisierung und Thematisierung individueller Sichtweisen, Rollenvorstellungen, Bilder, Klischees, etc. sowie das Festigen eines konzeptgeleiteten Verständnisses von Gender (bzw. auch Gleichstellung oder Gender Mainstreaming). Im Zentrum steht dabei die Erweiterung von Sichtweisen, Handlungsoptionen und ggf. das Erarbeiten konkreter Umsetzungsmöglichkeiten innerhalb der eigenen Organisation bzw. des eigenen Tätigkeitsfeldes. 

Region und Einsatzgebiet

Innerhalb Österreich, deutschsprachige Länder, EU-Raum  

Sprachkenntnisse für Gender Equality Trainings

Deutsch und Englisch 

Organisatorische Informationen

Die Workshops dauern zwischen 3 h und 1,5 Tagen, durchschnittliche Gruppengröße ist ca. 12 Personen, Workshops sind ab 7 bis zu 20 Personen möglich. Gern arbeite ich auch in Teams, z.b. mit ExpertInnen im Bereich Diversity.  

Kontakt

Tel.: 0043-699 17770248
michaela.gindl@donau-uni.ac.at oder mi.gi@chello.at
donau-uni.ac.at/gender
moves.cc

Ihr Kontakt zum Thema Frauenförderung

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung
Landhausplatz 1, Haus 9
3109 St. Pölten
E-Mail: frauen@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12989
Fax: 02742/9005-13585
Letzte Änderung dieser Seite: 28.11.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung