28.05.2018 | 13:59

Forum Frohner in Krems eröffnete neue Schau über Frauen in der Kunst

LR Eichtinger: Hommage an Werner Hoffmann

Das Forum Frohner eröffnete am Samstag die Ausstellung „Eva und die Zukunft. reloaded. Hommage an Werner Hofmann (part 2)“. Die neue Schau, die bis 7. Oktober zu sehen ist, beleuchtet das Bild der Frau in der Kunst anhand von sechzehn unterschiedlichen Positionen. Die Ausstellung basiert auf der historischen Schau „Eva und die Zukunft“, die der Kunsthistoriker und Museumsdirektor Werner Hofmann 1986 in der Hamburger Kunsthalle zeigte. Damals untersuchte Hofmann das Frauenbild von der Französischen Revolution bis in die Moderne. Die Kuratorinnen Brigitte Borchhardt-Birbaumer und Elisabeth Voggeneder interpretierten diese Schau im Forum Frohner nun neu.

Landesrat Martin Eichtinger übernahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die offizielle Eröffnung: „Die Ausstellung ist eine Hommage an eine Ausnahmepersönlichkeit der Kultur: den Kunstwissenschaftler, Kulturjournalisten, Publizisten und Museumsdirektor Werner Hofmann, der als Wegbereiter der Moderne eine große Rolle gespielt hat. Ich freue mich, dass ich vielen der gezeigten Künstlerinnen und Künstler in meiner internationalen Tätigkeit bereits begegnet bin. Niederösterreich hat eine Kunst- und Kulturatmosphäre, die international enorm anerkannt ist.“

Ganz im Sinne Hofmanns erweiterte „Eva und die Zukunft. Reloaded“ im Forum Frohner die Hamburger Ausstellung um aktuelle Beiträge. Darunter findet sich z.B. Renate Bertlmanns Objekt „Verbotene Früchte“, das mit Plastikobst und Dildos in ein „böses“ Paradies entführt. In beiden Ausstellungen – in Hamburg und in Krems – waren die Künstlerinnen VALIE EXPORT und Maria Lassning vertreten und Max Klingers namensgebender Radierzyklus „Eva und die Zukunft“ und Adolf Frohners Gemälde „Das Urteil des Paris“ zu sehen. Für die Leihgabe des Frohner-Werks, das nun erstmals über einen längeren Zeitraum in Österreich zu sehen ist, bedankte sich Joachim Rössl, Präsident der Adolf Frohner gemeinnützigen Privatstiftung, bei seiner Begrüßungsrede beim Ludwig Forum für Internationale Kunst in Aachen. Zudem betonte er den engen Bezug Werner Hofmanns zu Krems, wo Hofmann unter anderem 1995 die Eröffnungsausstellung „Wasser & Wein“ der Kunsthalle Krems und 2011 die Ausstellung „Ich traue meinen Augen nicht“ zum zehnjährigen Bestehen des Karikaturmuseums Krems kuratierte.

„Eva und die Zukunft. reloaded. Hommage an Werner Hofmann (part 2)“ ist die Fortsetzung einer 2017 begonnenen Reihe. Anlässlich des 90. Geburtstags von Werner Hofmann (1928–2013) würdigen ihn das mumok und das Forum Frohner in Kooperation mit dem Forum Morgen mit einer Ausstellungsreihe und einem international besetzten Symposium, das am 28. und 29. September stattfindet.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr; nähere Informationen beim Forum Frohner unter 02732/90 80 10, E-mail office@forum-frohner.at und www.forum-frohner.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung