23.11.2017 | 12:49

Fackelübergabe der Landesausstellung 2017 und 2019

LHStv. Pernkopf: Großer Erfolg für das Südliche Waldviertel und ganz Niederösterreich

Mit einem großen Fest feierte am gestrigen Mittwoch die Ausstellungsregion Südliches Waldviertel mit allen Mitwirkenden die überaus erfolgreiche Landesausstellung 2017. Bei einer symbolischen Fackelübergabe, dem „Feuer der Begeisterung“, vom Südlichen Waldviertel an Wiener Neustadt im Industrieviertel, wo die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 stattfinden wird, standen im Rahmen der Feier vor allem ein überaus erfreuliches Resümee und der äußerst zuversichtliche Ausblick in die Zukunft im Vordergrund.

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf betonte dabei: „Die Landesausstellung 2017 war ein großer Erfolg, für das Südliche Waldviertel genauso wie für das ganze Land Niederösterreich. 228.501 Besucherinnen und Besucher haben sich über die Fundamente unseres Rechtsstaats und unserer Demokratie informiert. Damit wurde die Region gestärkt und der bedeutende Kulturschatz Schloss Pöggstall saniert. Die Landesausstellung wandert nun ins Industrieviertel nach Wiener Neustadt, dort laufen die Vorbereitungsarbeiten schon auf Hochtouren.“

Getragen wurde die Landesausstellung 2017 von einem Netzwerk aus Menschen der 23 Gemeinden der Ausstellungsregion Südliches Waldviertel, die der Schau ihr persönliches Gesicht gaben. Dabei ist es eindrucksvoll gelungen, sehr viele Menschen, ob jung oder alt, für das Thema Recht zu begeistern. Die Kapazität des Schlosses Pöggstall war täglich mehr als ausgelastet.

„Mit diesem anfangs so sperrigen Thema ist es in beeindruckender Manier gelungen zu vermitteln, dass Recht von jedem einzelnen ausgeht und jeder diesbezüglich eine große Verantwortung in der Gesellschaft trägt“, freute sich Kurt Farasin, künstlerischer Leiter der Landesausstellungen.

Die Sonderausstellung, die erhalten bleibt, erzählt auch in Zukunft die vielen Geschichten des Schlosses Pöggstall. Durch die Übersiedlung der Gemeinderäumlichkeiten und der Musikschule Südliches Waldviertel sowie mit der im Frühjahr 2017 im Zuge der Landesausstellung neu geschaffenen Gastronomie spielt Schloss Pöggstall auch weiterhin eine zentrale Rolle. Weiters werden die rechtsgeschichtliche Sammlung des Landes Niederösterreich, die Sammlung Traunfellner und wechselnde Ausstellungen des NÖ Dokumentationszentrums für moderne Kunst in den Räumlichkeiten des Schlosses gezeigt.

Als weiteres Beispiel der Zusammengehörigkeit unter den Gemeinden und Menschen hat sich das Vorzeigeprojekt „Lebensweg“ entwickelt: ein 250 Kilometer langer Rundwanderweg, auf dem Kultur- und Naturbegeisterte ihr eigenes Leben in 14 Abschnitten "durchwandern" können. Die Eröffnung findet am Pfingstmontag 2018 statt.

Die Natur stand aber auch bereits heuer im Mittelpunkt: 32 eigens ausgebildete Naturvermittlerinnen und Naturvermittler wurden zu Botschaftern der Ausstellungsregion. 85 Regionspartnerbetriebe aus dem Südlichen Waldviertel haben sich gemeinsam vorbereitet und waren mit den Gemeinden der Ausstellungsregion Gastgeber für die 228.501 Besucherinnen und Besucher der Niederösterreichischen Landesausstellung.

Nähere Informationen: Klaus Kerstinger, Pressesprecher Niederösterreichische Landesausstellungen, Telefon: 02742/908046-652, e-mail klaus.kerstinger@noe-landesausstellung.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung