16.03.2018 | 11:33

Einreichfrist für NÖ Kulturpreise ab 26. März

Heuer steht die Architektur mit zwei Kategorien besonders im Fokus

Vom 26. März bis 20. April läuft heuer die Einreichfrist für die jährlich vom Land Niederösterreich vergebenen Kultur- und Wissenschaftspreise. In verschiedenen Sparten werden dabei jeweils ein Würdigungspreis in der Höhe von 11.000 Euro und zwei Anerkennungspreise in der Höhe von jeweils 4.000 Euro verliehen.

Mit zwei Kategorien steht 2018 die Architektur und damit die Auszeichnung vorbildlicher Bauwerke mit Innovationskraft und sensibler Bedachtnahme auf die Umgebung besonders im Fokus der Kulturpreise: Zum einen ist, wie zuletzt 2016, wieder der biennal vergebene Kulturpreis für Architektur an der Reihe, der das Hauptaugenmerk auf Bauten mit hoher Innovationskraft legt. Ausgeprägter architektonisch-künstlerischer Wert unter Bezugnahme auf ein spannungsvolles Verhältnis von Funktion und Form und in Folge eine sorgfältige technische Durchbildung sind dabei maßgebliche Bewertungskriterien. Bewerben können sich Architektinnen, Architekten, Architekten- und Architektinnengemeinschaften sowie konzessionierte Baugewerbetreibende gemäß Ausschreibungsunterlage.

Darüber hinaus widmet sich der diesjährige Sonderpreis dem „Hochwertigen Bauen in sensibler Umgebung“, wobei anlässlich des 2018 von der Europäischen Union ausgerufenen Kulturerbejahres eine feinfühlige Bedachtnahme auf Baubestand bzw. die umgebende Landschaft besonders im Fokus stehen. Ausgezeichnet werden die Errichtung von Neubauten oder die Adaptierung von historischen Bauwerken, die in besonderer Weise eine feinfühlige Bedachtnahme auf den vorhandenen Baubestand der Umgebung bzw. die umgebende Landschaft zeigen. Bewerben können sich Eigentümer, Architekten und Bauherren beiderlei Geschlechts sowie Gemeinden.

Die weiteren Sparten der Kulturpreise sind Bildende Kunst, Medienkunst (Experimental- und Animationsfilm), Literatur, Musik sowie der Bereich Erwachsenenbildung, Volksbüchereiwesen, Heimatforschung, Verfassen heimatkundlicher Werke, Arbeit für Museen (Franz Stangler-Gedächtnispreis).

Einzureichen ist entweder durch persönliche Abgabe (Montag bis Freitag zwischen 10 und 12 Uhr) oder auf dem Postweg: Amt der NÖ Landesregierung/Kanzlei der Abteilung Kunst und Kultur, 3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 2, 2. Stock, Zimmer 2.213. Daneben wird um eine zusätzliche Übersendung der Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form unter e-mail kulturpreis@noel.gv.at ersucht.

Nähere Informationen unter 02742/9005-17010; die vollständige Ausschreibungsunterlage gibt es unter www.noel.gv.at/Kultur-Freizeit/Kunst-Kultur/KulturWissenschaftspreise /a_kulturpreistraeger_ausschreibungen.html

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung