02.05.2018 | 11:20

Eichtinger/Fakler: Arbeitslosigkeit sinkt um fast 11 Prozent

Positiver Trend am Arbeitsmarkt setzt sich weiter fort

In Niederösterreich waren Ende April 49.281 Arbeitslose bei den AMS-Geschäftsstellen vorgemerkt. „Diese Zahlen entsprechen einem Minus von 6.049 Personen oder 10,9 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres und sind für uns sehr erfreulich. Wir haben damit in diesem Jahr den stärksten Rückgang an beschäftigungslosen Menschen zu verzeichnen“, so Landesrat Martin Eichtinger. Die aktuelle starke Konjunktur belebt die österreichische Exportindustrie und die Auslastung der Produktionskapazität steigt. Auch die Konsumausgaben der privaten Haushalte stützen die Konjunktur, weil die Einkommen wieder stärker zunehmen.

„Der positive Trend am Arbeitsmarkt setzt sich weiter fort. Auch dieses Monat entwickelt sich das Beschäftigungswachstum sehr positiv: Erste Schätzungen zeigen uns, dass man im April mit über 610.000 unselbstständig Beschäftigten rechnen kann – ein Plus von 1,8 Prozent. Besonders erfreulich ist, dass die (geschätzte) Arbeitslosenquote im April 2018 in Niederösterreich gegenüber dem Vorjahr um 1 Prozent-Pkt. auf 7,4 Prozent (Österreich: 7,7 Prozent) und somit auf etwa das Niveau von vor fünf Jahren gesunken ist. Auch der positive Trend bei den über 50-jährigen Arbeitslosen (-6,1 Prozent), den Langzeitarbeitslosen (-12,2 Prozent) und den Jugendlichen (-17,2 Prozent) setzt sich fort. Man sieht, dass unsere Politik den Menschen und den Unternehmen nutzt“, erklärt der niederösterreichische Landesrat Martin Eichtinger.

„Besonders erfreulich ist der hohe Rückgang an Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr und die Tatsache, dass nunmehr auch am Arbeitsmarkt Benachteiligte von der Verbesserung profitieren. So sinkt beispielsweise die Zahl langzeitarbeitslosen Personen sowohl der über 6 Monate (-14,2 Prozent) als auch die der über 1 Jahr Vorgemerkten um -12,2 Prozent. Darüber hinaus konnten mit Unterstützung des AMS NÖ in den ersten vier Monaten des heurigen Jahres um 22,6 Prozent mehr Langzeitarbeitslose eine Arbeit aufnehmen als im Vorjahr. Auch bei den Älteren (50plus) stieg die Zahl jener, bei denen der Wiedereinstieg ins Erwerbsleben gelungen ist, im Vergleich zum Vorjahr um über 10 Prozent an“, analysiert AMS NÖ-Chef Karl Fakler die aktuelle Arbeitsmarktlage.

Nähere Informationen: Büro LR Eichtinger, Mag. Markus Habermann, Telefon 02742/9005-12361, E-Mail: markus.habermann@noel.gv.at, www.noe.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung