09.05.2018 | 09:54

Der Mai auf Schloss Hof

Musketiere, Muttertagskonzerte, Gartentage und die Große Kaskade

Schloss Hof, wo zuletzt die aufwändig rekonstruierte Große Kaskade eröffnet wurde, die bereits zu Prinz Eugens Zeiten das Prunkstück der Anlage war und sich jetzt wieder als Brunnenanlage mit 600 Quadratmetern Wasseroberfläche in zwei Becken samt vierstufigem Wasserfall über viereinhalb Höhenmeter präsentiert, für deren Wasserspiele in einer Stunde rund 200 Kubikmeter Wasser bewegt werden, lädt ab morgen, Donnerstag, 10. Mai, zu einem erlebnisreichen Muttertagswochenende.

Bis einschließlich Sonntag, 13. Mai, finden dabei jeweils ab 14 Uhr im Festsaal Muttertagskonzerte des Kammerensembles der Philharmonie Marchfeld unter der Leitung von Bettina Schmitt mit Werken von Franz Lehár, Johann Strauss, Henry Mancini, Leroy Anderson, Nino Rota, Ludwig Gruber und Carlos Gardel statt. Dazu starten täglich um 11 und 14 Uhr Führungen durch die Sonderausstellung „Warum isst die Welt, wie sie isst?“. Jeweils ab 15 Uhr lässt sich im Rahmen von Musketierspielen unter dem Motto „Einer für alle – alle für einen“ Reitkunst vor barocker Kulisse erleben. Ein eigenes Kinderprogramm lädt jeweils ab 14 Uhr zum Backen von Muttertagskeksen oder Basteln von Muttertagsgeschenken in die Kinder- und Familienwelt im Bäckenhof.

Zudem steht morgen, Donnerstag, 10. Mai, zu Christi Himmelfahrt, ab 11 Uhr ein Vortrag von Ingrid Palmetshofer zum Thema „Fermentieren – Spargel“ auf dem Programm. Um 13.30 Uhr beginnt die Spezialführung „Wo die Götter wohnen – mythologische Spurensuche in Schloss Hof“ zu Neptun, Bacchus, Apoll und allen anderen Göttern im Schloss und Barockgarten. Am Muttertag, Sonntag, 13. Mai, selbst werden alle Mütter mit Briocheherzen begrüßt. Um 11 Uhr beginnt der Vortrag „Genussübungen aus dem Kochbuch für die Seele“ von Romana Wiesinger; um 13.30 Uhr startet die Spezialführung „Pasteten-Götterwein-Pralinen“ rund um das Tafeln und Speisen im 18. Jahrhundert auf Schloss Hof.

Von Freitag, 25., bis Sonntag, 27. Mai, warten dann noch jeweils von 10 bis 18 Uhr die „Frühlingsgartentage“, bei denen heimische und exotische Pflanzen und Pflanzenraritäten, Accessoires für Garten und Landhaus, Kunsthandwerk und Keramik präsentiert werden. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Workshops, einer Pflanzentauschbörse, Jazz-Musik und einer Floristik-Schau mit Österreichs größter barocker Blumentafel.

Nähere Informationen bei Schloss Hof unter 02285/200 00, e-mail office@schlosshof.at und www.schlosshof.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung