Ausübung von Spezialaufgaben - Berechtigung

Berechtigung zur Ausübung von Spezialaufgaben für Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege

Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege, die in den letzten acht Jahren vor Inkrafttreten des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (am 1. September 1997) mindestens fünf Jahre vollbeschäftigt oder entsprechend länger bei Teilzeitbeschäftigung Spezialaufgaben nach dem Krankenpflegegesetz ausgeübt haben, ohne eine entsprechende Sonderausbildung absolviert zu haben, ist auf Antrag eine Bestätigung über die absolvierte Berufspraxis auszustellen. Diese Bestätigung berechtigt zur Ausübung der entsprechenden Spezialaufgaben.

Diese Spezialaufgaben sind:

  1. Intensivpflege
  2. Anästhesiepflege
  3. Pflege bei Nierenersatztherapie
  4. Pflege im Operationsbereich
  5. Krankenhaushygiene


Für die Ausübung der Kinder- und Jugendlichenpflege oder der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege ist entweder ein entsprechendes Diplom oder die Spezialaufgabe mit der Aufnahme der Tätigkeit erforderlich.

Für die Antragstellung sind folgende Unterlagen in Fotokopie vorzulegen:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis oder Geburtsurkunde
  • eventuell eine Heiratsurkunde, falls der Name nicht mit jenem auf dem Diplom übereinstimmt
  • Diplom
  • Dienstzeitbestätigung, aus der die Spezialaufgabe, die Dauer der Ausübung und das Beschäftigungsausmaß (Anzahl der Wochenstunden) hervorgeht


Folgende Gebühren sind zu entrichten:

  • für den Antrag EURO 14,30
  • für die Beilagen je EURO 3,90
  • für den Bescheid EURO 14,30

Zusätzlich wird im Bescheid eine Verwaltungsabgabe von Euro 6,50 vorgeschrieben.

Die Einzahlung der Gebühren und der Verwaltungsabgabe erfolgt mittels Zahlschein. Dieser ist bei der Abteilung Sanitäts- und Krankenanstaltenrecht unter der Tel.Nr. 02742/9005-12927 erhältlich.


Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Sanitäts- und Krankenanstaltenrecht
Landhausplatz 1, Haus 15B 3109 St. Pölten E-Mail: post.gs4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12927
Fax: 02742/9005 DW 12785
Letzte Änderung dieser Seite: 4.4.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung