16.06.2017 | 13:33

Baustart für Generalerneuerung der Landesstraße B 210 in Oeynhausen

Gesamtbaukosten belaufen sich auf 2,2 Millionen Euro

Auf Grund des Alters der Straßenkonstruktion und den vorhandenen Fahrbahnschäden entspricht die Fahrbahn der Landesstraße B 210 zwischen der Kreuzung mit der Landesstraße L 4017 und der Kreuzung mit der Landesstraße B 17 nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen. Aus diesem Grund hat sich der NÖ Straßendienst dazu entschlossen, die Landesstraße B 210 auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern zu sanieren. Weiters haben sich das Land Niederösterreich und die Stadtgemeinde Traiskirchen entschlossen, einen Geh- und Radweg zu errichtet.

Unter Beibehaltung der bestehenden Fahrbahnbreite wird auf einer Sanierungsfläche von rund 16.300 Quadratmetern die Fahrbahn abgefräst und eine zehn Zentimeter starke Schicht und eine drei Zentimeter starke Belagsschicht aufgetragen. Die Kreuzungsbereiche bzw. Standflächen vor den Kreuzungen werden in Beton ausgeführt. Abschließend wird durch die Straßenmeisterei Baden das Bankett dem Neubestand wieder angepasst und die Bodenmarkierung aufgebracht.

Entlang der Landesstraße L 4012 und nördlich der Landesstraße B 210 wird bis zur Kreuzung mit der Süddruckgasse auf eine Länge von rund 900 Metern ein 2,5 Meter breiter Geh- und Radweg errichtet. Die Arbeiten haben Anfang Juni begonnen und werden von der Arbeitsgemeinschaft Bauunternehmung Granit, Held & Francke BaugesmbH und Gebrüder Haider BaugesmbH in einer Bauzeit von rund drei Monaten durchgeführt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 2,2 Millionen Euro, wobei rund 1,9 Millionen Euro auf das Land Niederösterreich für die Fahrbahnerneuerung und rund 0,3 Millionen Euro auf die Stadtgemeinde Traiskirchen für den Geh- und Radweg entfallen.

Bei den Arbeiten für den Geh- und Radweg kann es zu punktuellen Fahrbahneinengungen auf der B 210 bzw. auf der L 4012 kommen. Die Landesstraße B 210 wird im Zeitraum vom 1. Juli bis zum 3. September in einer Einbahnführung zwischen der A 2 Anschlussstelle Baden und der Landesstraße B 17 in Richtung B 17 geführt. Fahrzeuge die auf der Anschlussstelle Baden von der A 2 abfahren, können sowohl in Richtung Oberwaltersdorf als auch nach Baden fahren. In den umliegenden Gemeinden wird bzw. wurden die Verkehrsbehinderungen mit den entsprechenden Umleitungsführungen auf der Homepage bzw. in den Gemeindezeitungen angekündigt.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141, e-mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung