B 8 / L 9 Umfahrung Gänserndorf

Umfahrungsplan
© Land NÖ / ST1

Derzeit fließt der gesamte Verkehr der Landesstraße B 8 durch das Stadtgebiet von Gänserndorf. Zur Entlastung des Stadtgebietes vom Durchzugsverkehr, zur Erhöhung der Sicherheitsbedürfnisse der Verkehrsteilnehmer, und zur Steigerung der Lebensqualität wurde die Planung der Umfahrung B 8 Gänserndorf und L 9 Gänserndorf Süd in Angriff genommen. Mit der neuen Umfahrung wird für über 2.900 Bewohner eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität erreicht. Die Verkehrsentlastung auf der derzeit bestehenden B 8 Ortsdurchfahrt Gänserndorf beträgt bis zu 50%.

B 8 Umfahrung Gänserndorf (Abschnitt Ost)

Im Osten von Gänserndorf beginnt die neue Umfahrung mit einem Kreisverkehr, verläuft Richtung Süden und in einem Rechtsbogen weiter in Richtung Westen, nördlich vorbei an der Schiessstätte und bindet mittels Kreisverkehr in die Landesstraße L 9 bei der ehemaligen Schottergrube ein.

Die Umfahrungsstraße erstreckt sich über eine Länge von rd. 4,1 km und wird als 2-streifige Fahrbahn mit einer Breite vom 8,50 m ausgeführt.

3 Wirtschaftswegbrücken sind für die Errichtung der Umfahrungsstraße erforderlich.

L 9 Umfahrung Gänserndorf Süd (Abschnitt Süd)

Nach dem Kreisverkehr (Kreuzung mit der Landesstraße L 9) verläuft die Umfahrung Gänserndorf Süd rund 400 m am Bestand der Landesstraße L 9 in Richtung Obersiebenbrunn. Danach wird die Trasse Richtung Osten verschwenkt, um genügend Abstand zum Siedlungsgebiet von Gänserndorf Süd zu gewinnen. Zum Schutz der Anrainer von Gänserndorf Süd vor dem Verkehrslärm wird ein Lärmschutzdamm errichtet.

Für die Ortszufahrten nach Gänserndorf Süd werden an der Umfahrungsstraße zwei T- Kreuzungen errichtet. Die Fahrbahn entlang der Umfahrung wird mit einer Breite von 8,50 m ausgeführt.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit sind eine Geh- und Radwegbrücke sowie eine Wirtschaftswegunterführung vorgesehen.

Zur Abwicklung des landwirtschaftlichen Verkehrs wird das bestehende Wegenetz angepasst. Für die erforderlichen Rodungsarbeiten werden ökologische Ausgleichsmaßnahmen gesetzt. 

  • Grundeinlöse
  • Materienrechtsverfahren
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Verkehrsfreigabe und Baufertigstellung für den Abschnitt Süd ist 2018 geplant
  • Die Verkehrsfreigabe der Umfahrung Gänserndorf - Abschnitt Ost ist zeitgleich mit der Fertigstellung der S 8 Marchfeld Schnellstraße (Abschnitt West) geplant

Dipl.-Ing. Jörg Ehrenreich
Abteilung Landesstraßenbau und -verwaltung
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1
Tel.: 02742/9005-60471
Fax: 02742/9005-60401
E-Mail: post.st4@noel.gv.at


Ihre Kontaktstelle des Landes für den NÖ Straßendienst

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Allgemeiner Straßendienst
Landhausplatz 1, Haus 17
3109 St. Pölten
E-Mail: post.st1-bi@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-60141
Fax: 02742/9005-60104
Letzte Änderung dieser Seite: 13.4.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung