08.06.2017 | 13:48

Aussichtsreicher Bergsommer in Niederösterreich

Bohuslav: Brauchtum stimmungsvoll neu erleben

Nur 80 Kilometer von Wien präsentieren sich die Alpen das erste Mal in ihrer ganzen Pracht und laden dazu ein, den Sommer in Niederösterreichs Bergen zu genießen. Vorbildlich ausgebaute und beschilderte Wanderwege, komfortable Aufstiegshilfen, abwechslungsreiche Ausflugsziele, Rodelbahnen und Bikeparks sowie zahlreiche Unterkünfte sind die besten Voraussetzungen für einen perfekten Bergurlaub.

„Niederösterreichs Bergwelt ist bei Urlaubsgästen und Ausflugsgästen sehr beliebt, sie bietet schon nach kurzer Anreise erfrischende Höhenluft zur Erholung. Die Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sind vielfältig und die Berghütten locken mit regionaler Küche“, betont Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav und setzt fort: „Damit sich die Gäste auf den Hütten noch wohler fühlen, haben wir vor vier Jahren die ‚Qualitätsoffensive Berghütten‘ gegründet, ein überregionales Qualitätsgütesiegel im Alpin-Tourismus, das qualitätsbewusste Anbieter und Gäste zielsicher zusammenführen soll.“

In Niederösterreich gibt es rund 120 bewirtschaftete Hütten voller alpiner Gastlichkeit. An der „Qualitätsoffensive Berghütten“, die von der Niederösterreich-Werbung, den Destinationen Mostviertel und Wiener Alpen sowie den alpinen Vereinen gemeinsam betrieben wird, nehmen zum Beispiel das 1893 erbaute Ottohaus auf der Rax und das neue Annaberger Haus am Tirolerkogel teil. Bereits 17 Hütten sind mit dem Siegel ausgezeichnet, fünf weitere stehen in der Qualifizierungsphase. Besonderes Zuckerl für alle Bergfexe und Genusswanderer ist das Bergsommer-Hüttengewinnspiel. Wer seinen Hüttenpass mit den Stempeln von drei besuchten Hütten vollständig ausgefüllt in eine der Hütten-Gewinnboxen wirft, hat die Chance auf tolle Preise, wie einen Wanderurlaub in den Bergen.

Der Weg am Wiener Alpenbogen umspannt mit 19 Etappen und fast 300 Kilometern Länge alle markanten Berge der Wiener Alpen in Niederösterreich. Beispielhaft ist die Infrastruktur des Weitwanderwegs: Den Beginn jeder Etappe markieren modern gestaltete Wanderstartplätze, spezielle Blickplätze laden ein, die Aussicht zu genießen. Die zertifizierten Wanderdörfer Kirchberg am Wechsel und Puchberg am Schneeberg bieten mit ihren Wanderhotels einen komfortablen Einstieg zum Wandererlebnis.

Mit speziell ausgebildeten Naturvermittlern besitzt der Naturpark Ötscher-Tormäuer im Mostviertel spezielle Guides, die Besuchern eine der schönsten Alpinlandschaften Ostösterreichs auf persönliche Weise näherbringen. Für Radfahrer wurde zwischen Waidhofen an der Ybbs und Lunz am See das Herzstück des Ybbstalradwegs neu angelegt. Mit seinem flachen Verlauf, den Sicherheitsmaßnahmen, kindergerechten Rastplätzen und radfreundlichen Gastgebern ist er eine ideale Radroute für Familien.

Für besonderes Flair sorgen die Angebote der Bergsommer-Selektion. Einzigartig zu erleben, wenn Uwe Machreich, Gourmetkoch vom Restaurant Triad, im Karl-Ludwig-Haus auf der Rax auf Hüttenwirt Gerold Hubmer trifft, und die beiden Speisen am Holzofen zubereiten. Mit der Genussreise „Wild“ begibt man sich auf kulinarische Entdeckungstour rund um den Naturpark Ötscher-Tormäuer oder man begleitet bei einer Wanderung im ÖTSCHER:REICH die Jodelexpertin Lili Lerner. Bei der Waldexpedition für Wirbelwinde begeben sich am Wechsel kleine und große Helden auf Entdeckungsreise durch den Hochwald.

Die Familienarena St. Corona am Wechsel bietet vor allem für Kinder konzipierten Sportspaß: den Motorikpark, die neuen Wexl Trails, den Mini-Bikepark, den Erlebnisweg Coronas Ameisenpfad mit 15 informativen Stationen und die Ganzjahresrodelbahn „Corona Coaster“. Am Königsberg in Hollenstein begeistert seit Oktober 2016 ein abwechslungsreicher Bikepark. Auf den Berg werden die Biker dabei von einem Schlepplift mit neuartigem Bügelsystem gezogen. Freizeitspaß für die ganze Familie ist auch bei einer rasanten Abfahrt mit den Rollern und Mountaincarts auf der Gemeindealpe Mitterbach sowie auf der Erlebnisalm Mönichkirchen garantiert.

Zum Staunen laden Plätze wie die 360° Skytour Hochkar mit der Hängebrücke, das Hochmoor Leckermoos oder die Erlebniswelt Mendlingtal ein. Diese und viele weitere Ausflugziele im Mostviertel sind mit der „Wilde Wunder-Card“, die man bei Nächtigung bei einem „Wilde Wunder-Gastgeber“ kostenlos erhält, gratis zu besuchen. Eröffnet wird der Bergsommer im Mostviertel mit den wanderbaren Gipfelklängen (17. und 18. Juni), bei denen Bergfreunde und Musiker in der Bergwelt rund um Annaberg und Mitterbach aufeinandertreffen, um dort alpine Aussichten und feine Konzerte zu genießen. In den Wiener Alpen wird der Bergsommer am 10. Juni beim Volksmusikfestival Schwaigen-Reigen mit Musik und Tanz auf den Almen des Wechselgebietes begrüßt.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02741/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, oder Niederösterreich-Werbung, Marlies Frey, Telefon 02742/9000-19844, e-mail marlies.frey@noe.co.at, www.niederoesterreich.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung