Ressourcenschonung

Was ist eine Ressource? Und wie hängt Ressourcenschonung mit der Abfallwirtschaft zusammen?

 
Abfallbericht 2008

Natürliche Ressourcen kommen in der Natur vor. Sie werden nicht vom Menschen hergestellt, sondern gefördert - z.B. Erdöl, Erdgas, Sand, Indium ... Viele Ressourcen sind „erschöpflich" oder „nicht erneuerbar" - irgendwann gibt es sie in der Natur nicht mehr.

In Abfällen aber stecken viele Rohstoffe. Sie zu verwenden schont die natürlichen Ressourcen. In vielen Fällen werden die Rohstoffe aus den Abfällen bereits genutzt. So wird Glas aus Altglas, Metall aus Altmetall, Papier aus Altpapier hergestellt. Auch werden einige chemische Elemente aus Abfällen gewonnen.

Diese Ressourcen aus den Abfällen nennt man Sekundärressourcen. Oft ist die Förderung aus der Natur noch billiger und geläufig. So werden die Sekundärrohstoffe als Abfall verbrannt oder deponiert.



 

Zur Schonung der Umwelt forciert das Land Niederösterreich die Verwendung von Ressourcen aus Abfällen. Wir streben an und unterstützen:

 Verringerung der Ressourcenintensität durch

-       bessere Materialausnutzung oder/und
-       Verwendung weniger ressourcenintensiver Materialien.

  •   Den Einsatz von Alt- bzw. Reststoffen, das heißt von Stoffen, die bereits im Kreislauf sind
  •   Die Bereitstellung qualitätsgesicherter Rohstoffe zwecks Substitution von Rohstoffen aus
    -       Abfällen
    -       Reststoffen
    -       Altstoffen

durch
-       verbesserte Sammlung
-       Trennung/Sortierung sowie
-       Aufbereitung und Konfektionierung

  •   Die Verwendung von Mehrweggeschirr, Mehrweggetränkeflaschen, Mehrwegwindeln.
  •   Die möglichst lange Nutzung verschiedenster Produkte - sogutwieNEU.

Weiters rentieren sich Forschung und Entwicklung neuer Werkstoffe, vorzugsweise aus erneuerbaren oder leicht verfügbaren Rohstoffen. Darum forciert das Land NÖ z.B. die Verwendung von Biokunststoffen - aus erneuerbaren Rohstoffen und kompostierbar.

 

Wiederverwendung von Baumaterialien/Bauabfällen

Altes oder überschüssiges Baumaterial, welches nicht mehr benötigt wird, aber noch verwendet werden kann, kann kostenlos eingestellt bzw. gesucht werden unter http://www.noe-gestalten.at/.

 

Ihre Kontaktstelle des Landes für Abfallwirtschaft

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14326
Fax: 02742/9005-14350
Letzte Änderung dieser Seite: 12.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung