08.02.2012 | 09:44

Seminarprogramm für Bildung, Kultur und Beteiligung

Auftakt mit „Innere Führungskraft" am 14. Februar

Bereits zum fünften Mal bietet die Kulturvernetzung NÖ gemeinsam mit dem Bildungs- und Heimatwerk NÖ heuer ein Seminarprogramm für Bildung, Kultur und Beteiligung an; erstmals mit an Bord ist 2012 auch die Volkskultur NÖ. Die in Modulen aufgebaute Seminarreihe für Kulturanbieter ist niederschwellig konzipiert und bietet einen praxisorientierten Einstieg in eine Reihe von wichtigen Themen und Fachgebieten. Expertinnen und Experten geben dabei Einblicke in ihr Spezialwissen und helfen mit Tipps und Tricks aus der praktischen Arbeit. Die Veranstaltungen stehen sowohl Mitgliedern der drei Organisationen als auch Nicht-Mitgliedern offen.

Beim diesjährigen Programm wurde insbesondere auf eine ausgewogene Mischung zwischen Fachthemen aus dem Kulturmanagement und der Persönlichkeitsentwicklung geachtet. Auch neue Themen wie z. B. Datenschutz, Moderation oder Versicherungen für Veranstalter wurden in das aktuelle Programm mit aufgenommen. Veranstaltungsorte sind Altlengbach, Atzenbrugg, Stockerau, Tulln, Wolkersdorf, Laaben, St. Pölten, Krems/Stein und Wien.

Der Auftakt erfolgt am Dienstag, 14. Februar, mit „Innere Führungskraft. So lassen Sie Ihre Ich-Marke strahlen", gefolgt von „NÖ Veranstaltungsgesetz. Alles was recht ist" (5. März) und „AKM und VeranstalterInnen. Weil Musik etwas Wert ist" (11. April). Weitere Seminare beschäftigen sich mit „Der persönliche Charme. Für ein stilsicheres Auftreten" (3. Mai), „Facebook - Chancen und Herausforderungen. Eine Einführung in Social Media" (21. Mai) sowie „Mit guter Kommunikation punkten. Wertschätzend sagen, was Sie meinen" (12. Juni).

In der zweiten Jahreshälfte stehen dann die Themen „Versicherungen für VeranstalterInnen. Auf der sicheren Seite sein" (10. September), „Vom Text zum Werbetext. Mit Worten wirkungsvoll überzeugen" (27. September), „Marketing. Einen gelungenen Werbeauftritt gestalten" (10. Oktober), „Moderieren - aber wie? Sitzungen lebendig und kreativ gestalten" (23. Oktober), „Datenschutz. Richtiger Umgang mit Daten" (8. November) sowie „Tonträger produzieren - aber richtig. Qualität statt Quantität" (28. November) auf dem Programm.

In den vergangenen vier Jahren besuchten mehr als 600 Teilnehmer dieses maßgeschneiderte Angebot. Das über die Jahre gleichbleibend hohe Interesse bei Künstlern, Kulturschaffenden und Vereinsmitarbeitern spricht für die Akzeptanz und die Richtigkeit des pragmatischen Ansatzes dieser Initiative. „Gerade im Bereich der ehrenamtlichen Arbeit sind Erwachsenenbildungsangebote von besonderer Bedeutung. Sie tragen wesentlich dazu bei, die Menschen fit für ihr ehrenamtliches Engagement zu machen. Auch als Kooperationsinitiative ist dieses Seminarangebot vorbildlich", meint dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Anmeldungen bei der Kulturvernetzung NÖ - Büro Industrieviertel unter 02639/2552, Stephanie Fülöp, e-mail seminaranmeldung@kulturvernetzung.at und http://www.kulturvernetzung.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung