20.01.2012 | 10:23

Hausbaumesse in Tulln vom 20. bis 22. Jänner

Förderungen, Heizen, Energiesparen und Wärmedämmung

Wer heute eine Wohnung mieten, kaufen oder ein Haus bauen möchte, sieht sich mit einer Fülle von Fragen konfrontiert, die oft nur Experten beantworten können. Aus diesem Grund findet auch heuer wieder von Freitag, 20. Jänner, bis Sonntag, 22. Jänner, täglich von 10 bis 18 Uhr am Messegelände in Tulln die Hausbaumesse unter dem Motto „Zuerst schauen, dann bauen!" statt. Dort erhalten interessierte Personen auf rund 11.000 Quadratmetern bei über 220 Ausstellern und zahlreichen Informationsständen von EVN, Energieberatung NÖ und Wohnbauförderung kostenlos Auskunft über alles, was rund um das Thema Wohnen relevant ist. Beratungsschwerpunkte sind dabei die Bereiche Wohnungsangebote, Hausbau, Finanzieren und Fördern, Versichern, Energiesparen und Einbruchsschutz.

Information ist ein wesentlicher Bestandteil der Tullner Hausbaumesse, nicht nur bei den Ausstellern, die ihr Wissen über Neubau, Umbau, Renovieren, Alternativenergien, Heizen und Dämmen vom Keller bis in den Dachstuhl beratend zur Verfügung stellen, sondern auch bei den vielen Fachvorträgen. Referate gibt es von der Energieberatung NÖ u. a. zu den Themen „Energiesparen im Haushalt, wo stecken die Energiefresser", „Vom Althaus zum Traumhaus", „Das optimale Heizsystem", „Heizen mit Biomasse und Sonne" sowie „Der Weg zum Passiv- und Niedrigenergiehaus". Auch für die kleinsten Messebesucher gibt es ein spezielles Angebot mit einem Kindergarten und einer professionellen Betreuung. Der Eintritt für Erwachsene kostet fünf Euro, für Jugendliche bis zu 16 Jahren ist der Besuch frei.

Nähere Informationen: Messe Tulln, Telefon 03382-8806, http://www.hausbaumesse.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung