04.01.2012 | 14:48

Über 20.000 Anruferinnen und Anrufer bei Wohnbau-Hotline

LHStv. Sobotka: Kompetente und unbürokratische Servicestelle

Bei der NÖ Wohnbau-Hotline wurden im Jahr 2011 mehr als 20.000 Anruferinnen und Anrufer individuell beraten, zudem konnten über diese Serviceeinrichtung im Vorjahr beinahe 6.000 schriftliche Anfragen abgeklärt werden.

„Das NÖ Wohnbaumodell ist so flexibel und facettenreich wie die Bedürfnisse der Menschen selbst. Damit sich der Traum von den eigenen vier Wänden möglichst rasch erfüllt, bieten wir mit der NÖ Wohnbau-Hotline zusätzlich eine kompetente und unbürokratische Servicestelle, die dabei hilft, die passende Förderung für jeden einzelnen zu finden. Denn was nützt die beste Förderung, wenn niemand weiß, wie man sie erhalten kann", betont dazu Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Eine möglichst transparente und zielorientierte Beratung ist ein wichtiger Teil der Servicekomponente des NÖ Wohnbaumodells, das Serviceangebot der Hotline reicht von der Bestellung von Informationsmaterial bis hin zu ausführlichen Beratungsgesprächen rund um die NÖ Wohnbauförderung. Erreichbar ist die Hotline jeweils von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 02742/221 33. Zudem können rund um die Uhr Anfragen per e-mail an wohnbau@noel.gv.at gerichtet werden. Alle Informationsbroschüren und Antragsformulare zur Wohnbauförderung können von den Bürgerinnen und Bürgern telefonisch oder per Mail bestellt werden.

„Wir sind davon überzeugt, dass die kompetente Beratung und Information der Bürgerinnen und Bürger genauso wichtig ist wie die finanzielle Unterstützung. Deshalb beraten die Expertinnen und Experten der Hotline jede Anruferin und jeden Anrufer individuell und klären ab, welche Schritte jeweils gesetzt werden müssen, um so rasch wie möglich die Förderung für die geplanten Baumaßnahmen zu erhalten. So helfen wir entscheidend mit, die Wohn- und Lebensqualität der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher zu steigern", so Sobotka.

Nähere Informationen: Büro LHStv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742-9005-12221, e-mail Eberhard.Blumenthal@noel.gv.at bzw. Wohnbauhotline 02742/221 33, http://www.noe.gv.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung