10.11.2011 | 10:22

„Carnuntum-Tag" am 11. November

Historischer Jahrestag der Kaiserkonferenz von Carnuntum

„Art Carnuntum" und der Archäologische Park Carnuntum laden morgen, Freitag, 11. November, zum „Carnuntum-Tag" und damit zur Feier eines Tages, der die Welt verändert hat: Am 11. November 308 fand in Carnuntum die Kaiserkonferenz statt, bei der die IV. Tetrarchie gegründet wurde. Galerius, Maximinus, Licinius und Konstantin wurden dabei zu den vier Herrschern des Römischen Reiches. Mit ihren Toleranzedikten änderten diese Kaiser kurz darauf den Lauf der Welt.

Am 30. April 311 erließ dann Galerius im Namen dieser Tetrarchen das „Toleranzedikt von Nikomedia", das 313 durch Konstantin und Licinius mit der „Vereinbarung von Mailand" erweitert wurde und Freiheit der Glaubensentscheidung für alle Religionen bedeutete. Unter dem Titel „Die Kaiser von Carnuntum veränderten die Welt" folgt „Art Carnuntum" diesen historischen Ereignissen in einem Abstand von 1.700 Jahren und macht solcherart darauf aufmerksam, dass das Fundament für eine der größten Umwälzungen in der Geschichte der Menschheit in Carnuntum gelegt wurde.

Der morgige Festakt zum historischen Jahrestag der Kaiserkonferenz von Carnuntum im Archäologischen Park Carnuntum beginnt um 15.30 Uhr mit der Militärmusik des Militärkommandos Niederösterreich. Mit dabei sind neben Piero Bordin, Leiter von „Art Carnuntum" und Initiator des Projekts „Die Kaiser von Carnuntum veränderten die Welt", auch hochrangige Repräsentanten der Städte Izmit/Nikomedia, dem Ort des ersten Toleranzediktes, und Nis/Naissos, der Geburtsstadt Konstantin des Großen.

Nach einer Zusammenfassung des bisher Erreichten werden am „Carnuntum-Tag" auch weitere zukünftige Aktivitäten wie z. B. das gemeinsame Projekt „Great Places of World History" vorgestellt und ein hochkarätiges internationales wissenschaftliches Symposion für das kommende Jahr angekündigt. Für den musikalischen Rahmen sorgt der von Prof. Suzana Kostic geleitete Chor der Akademie Nis, der auch am Samstag, 12. November, ab 18 Uhr ein weiteres Konzert in der Kulturfabrik Hainburg geben wird.

Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen bei „Art Carnuntum" unter 0664/392 34 00, e-mail team@artcarnuntum.at und http://www.artcarnuntum.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung