07.11.2011 | 13:29

LH Pröll: „Grafenegg ist ein Aushängeschild des Landes NÖ geworden"

Programm von „Grafenegg 2012" präsentiert

Am 21. und 22. Juni 2012 wird das Festival Grafenegg mit der „Sommernachtsgala" in seine sechste Saison starten. Heute wurde im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien das Programm für „Grafenegg 2012" präsentiert.

Grafenegg habe sich als Festivalstandort bestens etabliert, betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der zunächst eine kurze Bilanz über die vergangenen fünf Jahre zog. „Grafenegg bietet mit dem Wolkenturm und dem Auditorium zwei erstklassige Konzertbühnen. Im Jahr 2011 konnten wir bei den Besucherzahlen eine Steigerung von 14 Prozent verzeichnen, die Auslastung lag bei 96 Prozent. Seit 2007 sind 136.800 Besucherinnen und Besucher zum Festival Grafenegg gekommen." Das Festival habe seine kulturpolitische Zielsetzung erreicht, so der Landeshauptmann: „Grafenegg bietet höchste musikalische und künstlerische Qualität und ist für jeden leistbar."

„Dieses Festival ist für die Region identitätsstiftend", sprach Pröll auch die regionalpolitische Facette an. Mit rund 2,8 Millionen Euro an jährlichen Fördergeldern werde eine regionale Wertschöpfung von 13 bis 15 Millionen Euro ausgelöst, gab er an. Von großer Bedeutung sei das Festival in Grafenegg für den Kulturtourismus, so der Landeshauptmann weiters: „Grafenegg ist ein Aushängeschild für das Bundesland Niederösterreich geworden, und zwar weit über die Grenzen unseres Landes hinaus."

Im Blick nach vorne wolle man auch in den nächsten Jahren „das hohe künstlerische Niveau halten", betonte Pröll: „Grafenegg soll auch weiterhin ein Markenzeichen für Niederösterreich bleiben."

Der Künstlerische Leiter Rudolf Buchbinder stellte das Programm von „Grafenegg 2012", das 67 Veranstaltungen, darunter 23 Abendkonzerte, umfasst, näher vor. Composer in Residence werde im Jahr 2012 der Schotte James MacMillan sein, so Buchbinder. „Die starke Präsenz unseres Composer in Residence James MacMillan und seines Œuvres, die Erweiterung der Spielstätten um den Schlosshof, der erstmals angebotene Familientag, die Abrundung der Konzerte im Musik-Sommer zu Thementagen und die Qualität der Orchester, Solisten und Dirigenten führen zu einer weiteren Verdichtung unseres Angebotes in Grafenegg", meinte Buchbinder.

Eine zentrale Position innerhalb der Programmatik der Grafenegger Sommersaison übernimmt wieder das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada: „Die Tonkünstler als Orchestra in Residence präsentieren sich in Grafenegg in einer ungemein großen Bandbreite: Bei der Sommernachtsgala, den Abendkonzerten sowie kammermusikalisch und beim Composer-Conductor-Workshop."

Solisten der Sommernachtsgala am 21. und 22. Juni 2012 sind Thomas Quasthoff, Joyce DiDonato und Vadim Repin. Der anschließende Musik-Sommer Grafenegg bietet vom 24. Juni bis 18. August 2012 16 Konzerte, Eintrittskarten gibt es zu Preisen von 7 bis 60 Euro. Das Musik-Festival Grafenegg findet vom 23. August bis 9. September 2012 statt und bietet insgesamt 20 Konzerte, Eintrittskarten zu Preisen von 7 bis 119 Euro.

Der Kartenvorverkauf für Inhaber der „DUETT-Freundschaftskarte" beginnt am 17. November 2011, der allgemeine Vorverkauf startet am 1. Dezember 2011. Tickets sind auch online auf der Website http://www.grafenegg.com/ erhältlich sowie an den beiden Vorverkaufsstellen Kartenbüro Grafenegg (Foyer Auditorium, 3485 Grafenegg, Telefon 02735/5500) und Kartenbüro Grafenegg und Tonkünstler im Museumsquartier Wien (Museumsplatz 1, 1070 Wien, Telefon 01/586 83 83).

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung